Reifenbörsen sind fit für den Winter

Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Gettygo, Kaguma, Tyremotive und DBV haben sich auf die Wechselsaison vorbereitet und neue Angebote eingeführt. Im Mittelpunkt steht die Konfiguration von Kompletträdern.

Anbieter zum Thema

Der Felgenkonfigurator ist eine der neuen Gettygo-Funktionen.
Der Felgenkonfigurator ist eine der neuen Gettygo-Funktionen.
(Quelle: Gettygo)

Der Herbst ist traditionell die „heißeste“ Zeit für das Reifengeschäft. Vor allem bei einem überraschenden Wintereinbruch strömen die Autofahrer in Massen in die Kfz-Betriebe und benötigen ganz schnell Winterreifen – entsprechend viel Traffic herrscht bei den Internet-Reifenbörsen.

Der Marktführer Tyre 24 etwa erlebte nach eigenen Angaben in den vergangenen Tagen den gewaltigsten Kundenansturm seit seiner Gründung 2002. In der Spitze gingen mehr als 10.000 Anfragen pro Sekunde bei dem Unternehmen ein, was der Größenordnung eines Hackerangriffs zum Lahmlegen einer großen Website entsprechen soll. Selbst die High-Performance-Server von Tyre 24 kamen da an ihre Leistungsgrenzen.

Gettygo: Runderneuerte Reifenbörse

Die B2B-Reifenbörse Gettygo hat ihre Internetplattform fit für die Wintersaison gemacht. Die Webseite empfängt den Nutzer nun mit einem moderneren Aussehen, und auch bezüglich der Funktionalität verspricht der Anbieter echte Mehrwerte. Zu den Neuheiten gehört eine Filtermöglichkeit nach den Daten der EU-Reifenlabels, also nach Rollwiderstand, Nasshaftung und Geräuschemission. Das erleichtert dem Reifenverkäufer die Beratung der Endverbraucher. „Wir machen die Nutzer von Gettygo so weit wie möglich zu Reifenspezialisten, indem wir ihnen weitreichende Informationen zu den einzelnen Produkten zur Verfügung stellen“, erklärt Fritz.

Neben der Reifensuche kann der Anwender jetzt ebenso einfach die passenden Felgen ermitteln – entweder anhand der Stahlradnummer, der Hersteller- und Typschlüsselnummer oder mit der Detailsuche. Als Entscheidungshilfe lassen sich auf dem Bildschirm die gewählten Felgen am Fahrzeug darstellen.

Die Runderneuerung seines Shops kommentiert Gettygo-Geschäftsführer Steffen Fritz so: „Wir wollen es unseren Kunden so einfach wie möglich machen und sie schnell mit den notwendigen Informationen versorgen. Dazu gehört auch eine maximale Benutzerfreundlichkeit des Portals.“ Entsprechend biete das neue Design einen frischen und modernen Anblick, die aufgeräumte Darstellung der verschiedenen Features verschaffe dem Nutzer trotz vieler neuer Funktionen schnell Übersicht.

Tyremotive: Eigene Montagestraße

Die intuitive Benutzerführung seines Felgenkonfigurators hebt auch der Wettbewerber Tyremotive hervor. Dadurch komme der Händler schnell und einfach zum passenden Komplettrad und könne zusätzlich auf ABE, TÜV-Gutachten, COC-Daten und Kurzeinbauhilfen zurückgreifen, heißt es bei dem Unternehmen. Das geht bei Tyremotive übrigens auch mit Mischbereifungen, zum Beispiel für den Smart.

Auf Wunsch liefert der Reifengroßhändler aus Kitzingen sogar fertige Alu- bzw. Stahlräder aus der eigenen Komplettradmontage. Dieser Service sorgt vor allem in der Hochsaison für Entlastung und Flexibilität bei den Einzelhändlern. Zeitvorteile im Alltagsgeschäft bringt auch die Online-Storno- und Reklamationsbearbeitung. Nach einem einfachen Häkchen im System wird die Abholung innerhalb von drei Tagen organisiert und der Kunde bekommt umgehend seine Gutschrift. Möglich ist dies, weil Tyremotive als Großhändler alle Geschäfte auf eigene Rechnung durchführt und alle Prozesse von der Montage bis zur Auslieferung sowie kaufmännischen Abwicklung selbst in Händen hält.

(ID:42359947)