Suchen
+

Reifengeschäft: Kundenbindung ist nicht alles, ...

| Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

... aber ohne Kundenbindung ist alles nichts. Deshalb halten die Kfz-Betriebe trotz der geringen Margen am Reifengeschäft fest. Umso wichtiger ist es, dass die Prozesse reibungslos funktionieren – erst recht in der Wechselsaison.

(Bild: Mark Böhm)

Bei der Frage, ob sie im Reifengeschäft Geld verdienen, winken viele Geschäftsführer oder Serviceleiter nur genervt ab – diese Erfahrung macht die Redaktion von »kfz-betrieb« bei ihren Betriebsbesuchen. Und diese Beobachtung lässt sich nun erstmals mit Befragungsergebnissen untermauern, die im Rahmen des aktuellen Branchenindex, einer Umfrage von »kfz-betrieb« und BBE Automotive, ermittelt wurden: Hier gaben 30 Prozent der Markenhändler und sogar 55 Prozent der freien Werkstätten zu Protokoll: „Die Marge ist unattraktiv, wie machen es nur zu Kundenbindung.“ Ein erschütterndes Ergebnis.

Doch so konsequent, das Gummi-Business komplett auszugliedern, ist kaum ein Unternehmer – auch wenn viele sich das wünschen. Denn vor allem der jahreszeitliche Reifenwechsel sorgt für einen verlässlichen Kundenkontakt. Wenn man es also nicht lassen kann, dann muss man das Reifengeschäft wenigstens so effektiv wie möglich organisieren und es zudem dazu nutzen, Zusatzaufträge zu schreiben.