Suchen
+

Reifenservice: Knack und ab

Autor / Redakteur: Ottmar Holz / Ottmar Holz

Lichteinstellplatz, FAS-Kalibrierung, DSG-Ölspülgeräte und Pass-Thru-Diagnose – diese Dinge sind „hip“ und genießen die Aufmerksamkeit der Werkstattinhaber. Leider verlieren diese dabei oft den nur vermeintlich drögen Räderservice aus dem Fokus.

Die Demontage von Reifen auf einer Maschine mit automatischem Montagefinger minimiert das Risiko, den RDKS-Sensor zu beschädigen.
Die Demontage von Reifen auf einer Maschine mit automatischem Montagefinger minimiert das Risiko, den RDKS-Sensor zu beschädigen.
(Bild: Holz/»kfz-betrieb«)

Kein einziger Vertragshändler und gerade mal zwei Prozent der befragten freien Servicebetriebe wollen 2019 eine neue Reifenmontiermaschine kaufen. Das ist die traurige Realität der aktuellen Branchenindexbefragung im Auftrag der Redaktion »kfz-betrieb« im April. Diese Kaufzurückhaltung ist unverständlich und riskant.

Seit dem 1. November 2014 müssen alle neu zugelassenen Pkws und Wohnmobile über ein Reifendruckkontrollsystem verfügen. Das sind inzwischen schon rund 25 Prozent des aktuellen Fahrzeugbestands; der Löwenanteil davon ist mit Funksensoren am Reifenventil ausgestattet. Parallel dazu steigt unaufhörlich der Anteil von Fahrzeugen mit UHP- und Runflat-Bereifung mit Felgendurchmessern jenseits der 18 Zoll und Querschnittsverhältnissen von 45 und weniger.