Reinhard Zirpel bleibt VDIK-Präsident

Turnusgemäße Vorstandswahl des Verbands

| Autor: Andreas Grimm

VDIK-Präsident Reinhard Zirpel bleibt für weitere zwei Jahre im Amt.
VDIK-Präsident Reinhard Zirpel bleibt für weitere zwei Jahre im Amt. (Bild: VDIK)

Reinhard Zirpel geht in seine dritte Amtszeit als Präsident des Verbands der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK). Am Dienstag wurde er von der Mitgliederversammlung des Importeursverbands während einer tunusgemäßen Sitzung wiedergewählt. Zirpel ist seit 2016 Präsident des Verbands, eine Amtsperiode dauert zwei Jahre.

Neben Zirpel wurde über einige weitere Positionen im Vorstand des VDIK abgestimmt. Die Delegierten bestätigten in den Wahlen Kolja Rebstock, den Geschäftsführer von Mitsubishi Motors Deutschland, und Alain Uyttenhoven, Präsident Toyota Deutschland, für zwei Jahre als Vorstandsmitglieder. Jürgen Keller, Geschäftsführer Hyundai Motor Deutschland, wurde neu in den Vorstand berufen.

Wie bisher schon gehört dem Vorstand VDIK-Vizepräsident Uwe Hochgeschurtz (Renault Deutschland) an. Das Gremium komplettieren Maria Grazia Davino (FCA Germany), Peter Hornig (Scania Deutschland), Frank Jürgens (Skoda Deutschland) und Wolfgang Schlimme (Citroën Deutschland).

Der Verband der internationalen Kraftfahrzeughersteller vertritt seit 1952 die Interessen der internationalen Pkw- und Nutzfahrzeughersteller in Deutschland. Die VDIK-Mitgliedsunternehmen haben mit ihren 36 Marken hierzulande 2019 über 1,4 Millionen Pkw abgesetzt. Das ist ein Marktanteil von rund 39 Prozent. Außerdem verkauften die VDIK-Mitglieder über 120.000 Nutzfahrzeuge.

Andreas Grimm
Über den Autor

Andreas Grimm

Redakteur

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46651613 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen