Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Renault-Händlerpräsident: Keine Zwangsehen im Netz

| Autor: Christoph Baeuchle

Dacia startet in den Onlinevertrieb - mit Unterstützung der Partner. Der seit Ende 2018 amtierende Renault-Händlerpräsident Hans-Werner Hauth erläutert, was dafür entscheidend ist, und gibt Einblick über die Entwicklungen im Netz.

Firmen zum Thema

(Bild: Renault)

Hans-Werner Hauth: Der Start war ursprünglich für Anfang Juni geplant. Doch leider verzögert sich die Einführung des Dacia Onlineshops aufgrund technischer Probleme mit dem Zahlungsdienstleister. Renault Deutschland arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung.

Der Händlerverband unterstützt den Onlinevertrieb. Was macht den neuen Kanal für die Händler interessant?

Es ist ein gemeinsames Projekt von Renault Deutschland und dem Händlerverband. Die Händler erhalten mit dem Onlineshop einen zusätzlichen Vertriebskanal für Neuwagenbestandsfahrzeuge. Mit dem neuen Angebot wollen wir verstärkt junge und internetaffine Kunden ansprechen. Kein Händler ist gezwungen mitzumachen, aber für jeden bietet der Shop eine Chance.