Suchen
+

Renault: „Heute ist unsere Zeit!“

| Autor: Yvonne Simon

Christophe Mittelberger, Vertriebsvorstand bei Renault, ist guter Dinge: Das Konjunkturpaket lässt die Verkäufe des Stromers Zoe in die Höhe schießen. Dem Handel prophezeit er eine glänzende Zukunft – unter einer Bedingung.

Christophe Mittelberger, Vorstand Vertrieb bei Renault in Deutschland.
Christophe Mittelberger, Vorstand Vertrieb bei Renault in Deutschland.
(Bild: Renault)

Christophe Mittelberger: Dem Handel geht es gut, er ist finanziell gut durch diese Periode gekommen. Die Rentabilität des Netzes bewegt sich mehr oder weniger auf Vorjahresniveau. Unser Netz hat Anfang des Jahres sehr gut verkauft – davon hat es während des Shutdowns profitiert. Außerdem waren die Händler auch in Zeiten des Shutdowns erfolgreich im Servicebereich unterwegs. Als der Handel den Verkauf dann wieder öffnen durfte, wurden schnell wieder Kaufanträge geschrieben. Wir liegen per Ende August kumuliert bei sechs Prozent Marktanteil. Das ist immer der magische Wert, den wir erreichen wollen.

Inwiefern unterstützen Sie den Handel aktuell?

Wir haben dem Handel sehr schnell zu Beginn der Corona-Krise ein komplettes Maßnahmenpaket angeboten. Wir haben die Ziele vorübergehend ausgesetzt und eine Bonussicherheit sowie diverse Zahlungsziele gegeben. Außerdem haben wir die Partner informiert, wie sie ihre Autohäuser sicherheitstechnisch ausrichten sollen und welche staatlichen Unterstützungen sie in Anspruch nehmen können. Im Krisenmodus war es unsere Priorität, den Cashflow abzusichern, damit die Händler liquide bleiben. Als der Verkauf wieder geöffnet wurde, sind wir schnell zur Normalität zurückgekehrt. Das bedeutet, dass wir bezüglich Bonus und Zielerreichung alles wieder auf normal gesetzt haben und auch wieder Mystery Shopping in Punkto Kundenzufriedenheit durchführen. Anfang Juni kam dann das Konjunkturpaket. Das haben wir durch eigene Aktionen verstärkt, beispielsweise durch Aufstockung des Herstelleranteils beim Elektrobonus.

Über den Autor

 Yvonne Simon

Yvonne Simon

Redakteurin Management & Handel