Renault will Rekordjahr 2017 erneut toppen

Hersteller steigert Absatz 2017 um 8,5 Prozent

| Autor: Christoph Baeuchle

Es läuft: Renault eilt von Absatzrekord zu Absatzrekord.
Es läuft: Renault eilt von Absatzrekord zu Absatzrekord. (Bild: Renault)

Mit dem fünften Wachstumsjahr in Folge hat die Renault-Gruppe ihren Vorjahresrekord deutlich übertroffen: Mit den Marken Renault, Dacia und Lada habe der französische Hersteller 3,76 Millionen Pkws und leichte Nutzfahrzeuge verkauft, teilte Renault mit. Dies entspreche einem Plus von 8,5 Prozent bei einem Wachstum des Gesamtmarktes von 2,3 Prozent.

„Absatz und Marktanteil wachsen weiter in allen Regionen. Die grundlegend erneuerte Modellpalette und die Strategie zur Erschließung neuer Märkte tragen zum positiven Ergebnis bei. 2018 werden wir das Wachstum und die Verkäufe auf den internationalen Märkten entsprechend dem Strategieplan ,Drive the Future’ weiter steigern”, kündigte Renault-Vertriebschef Thierry Koskas an.

Renault-Gruppe schafft wieder Rekordjahr


Gesamtabsatz steigt um 8,5 Prozent auf 3,76 Millionen Einheiten
Marke Absatz 2017 Veränderung in Prozent
Renault
Pkw 2.264.075 +8,1
Leichte Nfz 406.914 +3,5
Gesamt 2.670.989 +7,4
Renault Samsung Motors
Pkw 99.846 -10,1
Dacia
Pkw 610.160 +12,5
Leichte Nfz 45.075 +8,0
Gesamt 655.235 +12,2
Lada
Pkw 324.694 +18,1
Leichte Nfz 10.870 +8,6
Gesamt 335.564 +17,8
Renault-Gruppe
Pkw 3.298.775 +9,1
Leichte Nfz 462.859 +4,1
Gesamt 3.761.634 +8,5

Quelle: Renault

Zulegen konnten die Konzernmarken Renault (+7,4 %), Dacia (+12,2 %) und Lada (+17,8 %). Lediglich Renault Samsung Motors – an dem Joint Venture mit Samsung hält Renault gut 80 Prozent – war im Minus: Der Absatz sank um zehn Prozent auf knapp 100.000 Pkws.

Die größten relativen Zuwächse erzielte die Gruppe in Asien mit einem Plus von 17 Prozent auf knapp 196.000 Einheiten. Das mengenmäßig stärkste Wachstum verbuchte der Hersteller auf dem Heimatmarkt Europa mit einem Plus von mehr als 100.000 Einheiten auf gut 1,9 Millionen Pkws und leichte Nutzfahrzeuge.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45088492 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Marktaufbau: Vom Pflänzchen zum Baum

Marktaufbau: Vom Pflänzchen zum Baum

Es bedarf mehrerer Jahre und einer intensiven Pflege, bis man ein Marktgebiet von null aufgebaut hat. Davon kann auch Jeffrey Scott, Geschäftsführer des 2015 neu gegründeten Autohauses European Motor Company, ein Lied singen. lesen

Nissan: Ein Japaner unter Strom

Nissan: Ein Japaner unter Strom

Bis 2022 wird sich der Markt für Elektroautos in Deutschland mindestens verdoppeln, glaubt Nissan, und sieht den neuen Leaf im Aufwind. Neben dem klassischen Vertrieb testet der Hersteller aktuell, wie ein digital basiertes Abomodell im Markt ankommt. lesen