Renschler vertritt Nutzfahrzeug-Interessen im VDA

VW-Vorstand folgt auf Martin Daum

| Autor: Andreas Grimm

Andreas Renschler
Andreas Renschler (Foto: Volkswagen)

Andreas Renschler hat den Vorsitz des Vorstandskreises Nutzfahrzeuge im Verband der Automobilindustrie (VDA) übernommen. Er folgt in dieser Funktion auf Martin Daum, Vorstandsmitglied der Daimler AG. Für Renschler ist die Aufgabe letztlich nicht neu. Er hatte das Amt bereits neun Jahre lang, von Oktober 2004 bis Juni 2013, ausgeübt. Damals war er allerdings selbst noch für Daimler aktiv.

Inzwischen ist er Vorstand im Volkswagenkonzern. Renschler war nach seinem Arbeitgeberwechsel, seit Februar 2015 ist er Nutzfahrzeugvorstand der Volkswagen AG, bereits im März 2015 in den Vorstandskreis Nutzfahrzeuge des VDA zurückgekehrt. Er gilt aufgrund seiner langjährigen Führungsaufgaben für die beiden Konzerne als Kenner der Nutzfahrzeugindustrie.

Der Vorstandskreis Nutzfahrzeuge ist das hochrangige Steuerungsgremium im VDA für sämtliche Fragen der Nutzfahrzeugindustrie. Zu den Mitgliedern gehören Vertreter der Fahrzeughersteller sowie der Unternehmen der Anhänger- und Aufbautenhersteller. In mehreren Sitzungen im Jahr werden in diesem Gremium die gemeinsamen politischen Positionen der Branche formuliert.

Neu im Vorstandskreis Nutzfahrzeuge ist Stefan E. Buchner, der bei Daimler Trucks den Bereich Mercedes-Benz Lkw verantwortet. Weitere Mitglieder sind des VDA-Vorstandskreises sind:

  • Daniel Böhmer, Franz Xaver Meiller Fahrzeug- und Maschinenfabrik GmbH & Co. KG;
  • Joachim Drees, MAN Truck & Bus AG;
  • Thomas Heckel, Kögel Trailer GmbH & Co. KG;
  • Henrik Henriksson, Scania AB;
  • Sascha Kaehne, Iveco Magirus AG;
  • Volker Mornhinweg, Daimler AG;
  • Andreas Schmitz, Schmitz Cargobull AG;
  • Bernhard Schmitz, Ford-Werke GmbH;
  • Eckhard Scholz, Volkswagen Nutzfahrzeuge;
  • Gero Schulze Isfort, Fahrzeugwerke Bernard Krone GmbH & Co. KG,
  • Jürgen Spier, Spier GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45017460 / Nutzfahrzeuge)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen