Restschuldversicherung: Sicherheit gewünscht

Von manchen Verbraucherschützern heißt es zwar, man könne auf die Restschuldversicherung verzichten, sie koste nur unnötig Geld. Die Autokäufer sehen dies aber überwiegend anders, wie eine Studie zeigt.

| Autor: Joachim von Maltzan

Die Verbrauchen schätzen Sicherheit beim Autokauf.
Die Verbrauchen schätzen Sicherheit beim Autokauf. (Bild: © Eisenhans - Stock.adobe.com)

Die Finanzdienstleistungen sind für viele private und gewerbliche Kunden längst zum festen Bestandteil der Fahrzeuganschaffung geworden. Drei von vier Autokäufern nutzen heute Leasing oder Finanzierung, wenn sie sich ein Neu- oder Gebrauchtfahrzeug zulegen. Neben den klassischen Finanzierungs- und Leasingprodukten nutzen die Kunden zahlreiche weitere Dienstleistungen rund um das Fahrzeug. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Restschuldversicherung (RSV).

Rund ein Viertel der Kunden von Autobanken sichert damit die finanzielle Investition, die mit dem Autokauf verbunden ist, ab und schützt sich somit vor unvorhersehbaren Lebensereignissen. Die RSV springt bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit, bei Arbeitsunfähigkeit oder Tod des Partners ein und zahlt die weiteren Monatsraten an die Bank.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45788457 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Beim Premiumhändler Kestenholz erhält jeder Beschäftigte mit Kundenkontakt eine Butler-Weiterbildung. Die Führungskräfte des Mercedes-Benz-Autohauses müssen zusätzlich im Ausbildungszentrum der Schweizer Armee einrücken. lesen

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Service macht den Unterschied. Doch längst nicht alle Kfz-Betriebe handeln entsprechend. Anders das Mercedes-Benz-Autohaus Kestenholz: Der Premiumhändler hat ein außergewöhnliches Weiterbildungsprogramm entwickelt. lesen