Rückkehr einer Legende – Jaguar baut den D-Type wieder

Autor / Redakteur: sp-x / Jakob Schreiner

Der britische Autobauer beendet, was er vor 62 Jahren begonnen hat: Er baut jetzt die fehlenden 25 Exemplare der geplanten 100 Stück des D-Type nach. Die Markenikone gewann in den 1950er-Jahren drei mal die 24 Stunden von Le Mans.

Anbieter zum Thema

Jaguar baut den alten D-Type von 1955 neu.
Jaguar baut den alten D-Type von 1955 neu.
(Bild: Jaguar)

Jaguar nimmt die Produktion des legendären Rennwagens D-Type wieder auf. Die Classic-Abteilung des britischen Autoherstellers will nun die fehlenden 25 Exemplare der 1955 geplanten 100er-Serie fertigen. Damals wurden nur 75 Einheiten des Zweisitzers gebaut.

Die neuen Fahrzeuge baut der Hersteller originalgetreu nach den echten LeMans-Spezifikationen. Kunden können zwischen einer Shortnose-Version nach 1955er- oder einer Longnose-Karosserie nach 1956er-Bauweise mit der charakteristischen Heckfinne wählen. Einen Prototypen der Longnose-Ausführung stellt Jaguar auf dem Salon Retromobile in Paris vor (7. bis 11. Februar).

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Der D-Type ist bereits das dritte sogenannte „Continuation Car“ von Jaguar Classic. 2017 hatten die Briten bereits eine Neuauflage der Straßenvariante XKSS gebaut, 2014 wurden sechs Lightweight E-Type gefertigt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45129020)