Suchen

Rückläufiger Trend bei Gebrauchtwagen hält an

| Autor: Andreas Grimm

Nutzfahrzeuge werden auch gebraucht derzeit gerne gekauft. Mehr gute Nachrichten aus dem Gebrauchtfahrzeugmarkt gibt es jedoch nicht. Der zahlenmäßig viel bedeutsamere Pkw-Markt ist im gesamten ersten Halbjahr rückläufig.

Firmen zum Thema

Der Gebrauchtwagenmarkt hat sich im ersten Halbjahr verhalten entwickelt.
Der Gebrauchtwagenmarkt hat sich im ersten Halbjahr verhalten entwickelt.
(Foto: Achter / »kfz-betrieb«)

Der deutsche Automarkt bleibt zweigeteilt. Während die Neuwagenzulassungen im ersten Halbjahr wie auch zuletzt im Juni gestiegen sind, kommt der Gebrauchtwagenmarkt bislang nicht auf das Niveau des Vorjahres. Im vergangenen Monat waren die Pkw-Besitzumschreibungen wieder rückläufig.

Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) registrierten die Zulassungsämter im Juni einen Rückgang der Halterwechsel um 1,9 Prozent auf 617.040 Fälle. Damit ist ein Aufschwung des Marktes nicht in Sicht. Seit dem Jahresstart sind die Besitzumschreibungen um 2,1 Prozent auf 3,63 Millionen Einheiten zurückgegangen.

Besser sieht es in vielen anderen Bereichen des Gebrauchtfahrzeugmarktes aus. Vor allem Nutzfahrzeuge finden häufiger einen zweiten Besitzer als im Vorjahr. Laut den KBA-Zahlen legten die Besitzumschreibungen von Lkw im Juni um 4,2 Prozent auf 29.300 Einheiten zu. Auch im gesamten ersten Halbjahr ist dieses Segment um 2,9 Prozent deutlich im Plus.

Ähnlich sieht es mit den Zugmaschinen aus. 10.550 Fahrzeuge wechselten im Juni den Halter, 4,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Auch im bisherigen Jahresverlauf ist die Nachfrage um 2,2 Prozent im Plus. Besonders stark gestiegen ist das Interesse an gebrauchten Bussen. Deren Umschreibungen legten im Juni um 7,9 Prozent zu, allerdings bei sehr geringen Stückzahlen (412 Einheiten). Ein ähnliches Bild ergibt sich für das gesamte erste Halbjahr (+7,8 %)

Neben dem Pkw- ist auch der Motorradmarkt im Minus. Für den Juni weist die KBA-Statistik 4,2 Prozent weniger Halterwechsel aus als im Vorjahresmonat. Diese Entwicklung verwundert allerdings beim Blick auf den bisherigen Jahresverlauf nicht. Seit Jahresanfang ist der Markt mehr oder weniger rückläufig. Unterm Strich stehen 279.000 Bike-Besitzerwechsel, das ist ein Minus von 3,6 Prozent.

(ID:45382659)

Über den Autor

 Andreas Grimm

Andreas Grimm

Redakteur, Redaktion »kfz-betrieb«