Rückruf: Airbagtausch bei Dacia

Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Jakob Schreiner

Im Falle eines Aufpralls könnte es passieren, dass sich der Airbag nicht voll entfaltet. Deswegen müssen knapp 9.000 im vergangenen Jahr gebaute Dokker, Logan und Sandero für etwa 45 Minuten in die Werkstatt.

Firmen zum Thema

Weltweit sind 91.000 Fahrzeuge vom Rückruf betroffen.
Weltweit sind 91.000 Fahrzeuge vom Rückruf betroffen.
(Bild: Dacia)

Renault-Tochter Dacia hat zu Jahresbeginn einen Rückruf für die Modelle Dokker, Logan, Logan MCV und Sandero aus dem Bauzeitraum 4. April bis 28. August 2018 gestartet. „Die Funktion des Fahrerairbags ist möglicherweise beeinträchtigt. Im Falle eines Aufpralls entfaltet sich der Airbag nicht vollständig“, sagte Martin Zimmermann, Vorstand Kommunikation der Renault Deutschland AG, auf Anfrage.

Von den über 91.000 weltweit betroffenen Fahrzeugen müssen knapp 9.000 bei deutschen Vertragsbetrieben vorstellig werden. Der im Rahmen der Aktion „0D06“ vorgesehene Austausch des Airbags dauert etwa 45 Minuten.

(ID:45712493)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist