Sachsen Classic 2018: ZDK-Service-Mobil leistet Erste Hilfe

Autor / Redakteur: Timo Schulz / Jakob Schreiner

Die diesjährige Sachsen-Ausfahrt wird auch wieder von der „ZDK-Feuerwehr“ begleitet. An Bord des Klassikers ist alles, was man für eine automobile Erstversorgung an den historischen Fahrzeugen benötigt.

Firmen zum Thema

Das Service-Team ist stilecht in einem Mercedes-Benz 408 aus dem Jahr 1972 bei der Sachsen Classic 2018 dabei.
Das Service-Team ist stilecht in einem Mercedes-Benz 408 aus dem Jahr 1972 bei der Sachsen Classic 2018 dabei.
(Bild: ZDK)

Auch in diesem Jahr leistet das Service-Mobil des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) den Teilnehmern der Sachsen Classic 2018 Erste Hilfe. Das Service-Team begleitet die Rallye vom 23. bis 25 August bei der Tour von Zwickau aus durch Sachsen bis nach Chemnitz, wie der Verband am Dienstag mitteilte.

Wie auch bei den teilnehmenden Fahrzeugen handelt es sich bei dem Service-Mobil um einen echten Klassiker: einen Mercedes Benz 408, Baujahr 1972 mit einem 2,2-Liter-Benziner und 85 PS. Für den fachgerechten Service an den historischen Fahrzeugen sorgt Kfz-Meister und Oldtimerspezialist Matthias Kemmer.

Mit dem Service-Mobil will der ZDK außerdem auf die inzwischen rund 700 Innungsbetriebe mit dem Qualitätszeichen „Fachbetrieb für historische Fahrzeuge“ aufmerksam machen. Sie haben sich speziell auf den Service für die automobilen Klassiker spezialisiert und werden von den Kfz-Innungen zertifiziert.

(ID:45458469)