Sachverständigenorganisationen: Digital – mit Abstand sicher

Autor / Redakteur: Holger Schweitzer / Dr. Holger Schweitzer

2020 bleibt das Jahr der Kontaktbeschränkungen. Darauf müssen sich auch die Sachverständigenorganisationen einstellen – was ihre Produkt- und Serviceneuheiten über ihre Digitalstrategie verraten.

Schnell und fehlerfrei: Die Software „Fahrzeugschein Digital“ der KÜS Data GmbH verspricht Werkstätten optimierte Prozesse beim Bestellen von Ersatzteilen und bei Hauptuntersuchungen.
Schnell und fehlerfrei: Die Software „Fahrzeugschein Digital“ der KÜS Data GmbH verspricht Werkstätten optimierte Prozesse beim Bestellen von Ersatzteilen und bei Hauptuntersuchungen.
(Bild: KÜS)

Anstelle uns persönlich die Hand zu geben, nutzen wir im Zuge der Corona-Pandemie häufiger die Tastatur unseres Computers. Das Einhalten von Mindestabständen dürfte uns wohl noch einige Zeit im Alltag begleiten und verändert damit auch das Arbeitsleben nachhaltig: Es wird digitaler.

Wie neue digitale Dienstleistungen und Produkte aussehen können, präsentieren die Sachverständigenorganisationen normalerweise auf der Automechanika, die aber aus Gründen des Infektionsschutzes verschoben wurde. Wenngleich sie sie also nicht am Messestand vorstellen können, haben etwa KÜS und TÜV Nord dennoch neue Konzepte entwickelt, die Werkstätten und Autohäusern digital unterstützen sollen.