Saisonaler Reifenwechsel in Bayern nun doch erlaubt

Autor: Jan Rosenow

Der BRV hat zusammen mit der Handwerkskammer München erfolgreich bei der Staatsregierung interveniert. Kundenevents bleiben aber verboten.

Firmen zum Thema

In Corona-Zeiten kommt der Kundenvereinzelung beim Reifenwechsel besondere Bedeutung zu.
In Corona-Zeiten kommt der Kundenvereinzelung beim Reifenwechsel besondere Bedeutung zu.
(Bild: Autohaus Keller)

Die Vorschriften für den Kfz-Service während der Corona-Krise ändern sich in Bayern weiterhin schnell. War der saisonale Reifenwechsel in der letzten Woche noch verboten und der Reifentausch nur bei Verschleiß und Schäden erlaubt, dürfen Autofahrer ab sofort auch regulär ihre Sommerreifen/-räder montieren lassen. Das zeigt die aktualisierte Liste mit wichtigen Fragen und Antworten zur Corona-Krise, die das bayerische Staatsministerium des Innern führt. (Die Liste finden Sie hier.)

Diese Entscheidung kam durch Interventionen des Kfz-Gewerbes Bayern, des Bundesverbands Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) und der Handwerkskammer München bei der Staatsregierung zu Stande. Allerdings sollten die Kfz-Betriebe auch beim saisonalen Reifenwechsel auf die aktuell geltenden Hygiene- und Distanzregeln achten.

Kundenevents verbieten sich von selbst, Werkstatttermine sollten so vergeben werden, dass sich die Kunden nicht vor der Theke stauen und jederzeit ausreichend Abstand zwischen den Wartenden sowie zwischen Kunden und Mitarbeitern gegeben ist.

(ID:46493535)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group