Suchen

Santander-Forum „Zukunftsmacher“ wächst weiter

| Autor / Redakteur: Joachim von Maltzan / Joachim von Maltzan

Die Santander Consumer Bank hat vier weitere Teilnehmer für ihr Programm für Nachwuchskräfte nominiert. Die neuen Zukunftsmacher kommen von der HfWU Geislingen und BFC Northeim.

Firmen zum Thema

Übergabe der Stipendien an die BFC-Stipendiaten: (v. li. Maik Kynast, Santander, Bereichsleiter Vertrieb Mobilität, Bent Friebe, Timo Weber und BFC-Geschäftsführerin Sylvia Gerl).
Übergabe der Stipendien an die BFC-Stipendiaten: (v. li. Maik Kynast, Santander, Bereichsleiter Vertrieb Mobilität, Bent Friebe, Timo Weber und BFC-Geschäftsführerin Sylvia Gerl).
(Bild: Santander Consumer Bank)

„Santander Zukunftsmacher“, das Programm der Santander Consumer Bank für Nachwuchskräfte des deutschen Automobilhandels, wächst weiter. Alexander Wottge und Marius Mader von der HfWU Geislingen sowie Bent Friebe und Timo Weber von der BFC Northeim gehören nun auch zum Kreis der Auserwählten. Mittlerweile umfasst das Forum schon über 70 Teilnehmer. Santander hatte es vor drei Jahren gegründet und kooperiert dafür mit den beiden Branchen-Hochschulen, der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kraftfahrzeuggewerbe (BFC) Northeim und der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU).

Auch Alexander Wottge und Marius Mader von der HfWU Geislingen gehören zu den Stipendiaten (v. li. Alexander Wottge, Jascha Bräuer, Santander, Abteilungsdirektor Handelskommunikation Mobilität).
Auch Alexander Wottge und Marius Mader von der HfWU Geislingen gehören zu den Stipendiaten (v. li. Alexander Wottge, Jascha Bräuer, Santander, Abteilungsdirektor Handelskommunikation Mobilität).
(Bild: Santander Consumer Bank)

Auf Kongressen und Events, in Seminaren und Workshops werden die Themen, Fragen und Bedürfnisse aufstrebender Nachwuchskräfte behandelt, diskutiert und erläutert. Die „Santander Zukunftsmacher“ haben außerdem die Möglichkeit, zu vergünstigten Konditionen an verschiedenen Automobilveranstaltungen teilzunehmen. Das Networking untereinander und der gegenseitige Wissensaustausch sind darüber hinaus wesentliche Bestandteile der Community. So entsteht eine auf die Zukunft ausgerichtete Ideenwerkstatt, von der die Junioren und damit auch die jeweiligen Unternehmen profitieren.

Im April steht ein Besuch in der Santander Unternehmenszentrale in Mönchengladbach auf der Agenda der Zukunftsmacher, bei dem die Teilnehmer neben Einblicken in die Arbeitsabläufe der herstellerunabhängigen Autobank auch viel über ihr eigenes Unternehmen erfahren werden. Gastredner wird Prof. Dr. Stefan Rostek von der HfWU in Nürtingen-Geislingen sein. Hinzu kommen ein Event im September und ein Händlerbesuch im Oktober. 2019 wird dann wieder der „Santander Zukunftsmacher“- Kongress stattfinden.

„Durch den ständigen Austausch mit den Santander-Zukunftsmachern und den engen Kontakt mit den beiden Branchen-Hochschulen können wir auf Wünsche und Fragen der Teilnehmer direkt eingehen“, ist sich Maik Kynast, Bereichsleiter Vertrieb Mobilität bei der Santander Consumer Bank AG, sicher. In den Veranstaltungen erhielten die Teilnehmer einen Mehrwert für das tägliche Geschäft gegenüber ihren Mitbewerbern.

(ID:45213900)