Suchen

Santander kooperiert mit Auto Uncle

Autor: Julia Mauritz

Die Handelspartner der Bank können das Inzahlungnahme-Tool des Vergleichs- und Bewertungsportals drei Monate lang kostenlos testen. Profitieren sollen sie von der Zusammenarbeit gleich mehrfach.

Firmen zum Thema

Die Santander-Bank will durch die Zusammenarbeit mit Auto Uncle die Digitalisierung im Handel vorantreiben.
Die Santander-Bank will durch die Zusammenarbeit mit Auto Uncle die Digitalisierung im Handel vorantreiben.
(Bild: Santander)

Santander Deutschland arbeitet im Rahmen seiner Digitalisierungsoffensive ab sofort mit dem Vergleichs- und Bewertungsportal für Neu- und Gebrauchtwagen Auto Uncle zusammen. Alle Santander-Händlerpartner, die bis zum 30. September einen Vertrag mit Auto Uncle abschließen, können an einer dreimonatigen kostenlosen Testphase teilnehmen. Die Anmeldung erfolgt über eine speziell eingerichtete Landingpage. Auch nach der Testphase stellt die Bank ihren gut 16.000 Handelspartnern Preisvorteile in Aussicht.

Das Fahrzeuginzahlungnahme-Tool von Auto Uncle lässt sich in wenigen Schritten auf der Händler-Website einbinden: Der Anbieter stellt den angeschlossenen Kfz-Betrieben hochqualitative Leads in Aussicht. Im Schnitt erhalte ein Unternehmen, das das Inzahlungnahme-Tool nutzt, sechs Mal mehr Kaufanfragen. Den Endkunden wiederum soll die unabhängige Preisbewertung als Orientierungshilfe beim Kauf und Verkauf von Gebrauchtwagen dienen.

„Wir freuen uns, mit Auto Uncle einen attraktiven Partner beim Thema Leadgenerierung gewonnen zu haben und so unsere Handelspartner bei der Digitalisierung der Autohausprozesse aktiv noch besser unterstützen zu können“, sagt Maik Kynast, Bereichsleiter Vertrieb Mobilität und Waren bei Santander Deutschland. Er verspricht sich durch die Integration des Inzahlungnahme-Tools zwei Arten von Leads: „Erstens für Fahrzeuge zur Inzahlungnahme und zweitens für Kunden, die offensichtlich keinen Bedarf oder kein Interesse mehr an ihrem Altfahrzeug haben und durch zusätzliche Informationen bestenfalls zu einem Neukauf bewegt werden können“, so Maik Kynast.

Stefan Lüttich, Head of Sales Germany von Auto Uncle, bemerkt: „Spätestens seit der coronabedingten Schließung der Autohäuser ist klar geworden, wie wichtig der technologische Fortschritt für unser Geschäft ist. Damit die Digitalisierung auch den Autohandel vollends erreicht, sind strategische Partnerschaften von höchster Bedeutung.“ Gleichzeitig kündigte Stefan Lüttich an, sein Team in Deutschland bis Ende des Jahres zu verdreifachen, um die Händler dabei zu unterstützen, ihre Webseiten und Marketingaktivitäten zu optimieren.

(ID:46809791)

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Stv. Ressortleiterin