Suchen
+

Schadengutachten: TÜV Nord macht Dampf

Autor / Redakteur: Holger Schweitzer / Dr. Holger Schweitzer

Wie schnell ein Unfallgutachten erstellt ist, hängt oft davon ab, wann ein Sachverständiger vor Ort ist. Deshalb setzt man im Autohaus Vorbeck nun auf das TÜV-Nord-Sofortgutachten – es verspricht ein fertiges Gutachten binnen einer Stunde.

TÜV-Nord-Mitarbeiter Michael Grigoleit erstellt per Livestream mit einem TÜV-Nord-Sachverständigen in der Zentrale Sofortgutachten für das Autohaus Vorbeck in Hamburg.
TÜV-Nord-Mitarbeiter Michael Grigoleit erstellt per Livestream mit einem TÜV-Nord-Sachverständigen in der Zentrale Sofortgutachten für das Autohaus Vorbeck in Hamburg.
(Bild: »kfz-betrieb« / Schweitzer)

Die wenigsten Menschen warten gerne, sei es beim Arzt oder am Bahngleis. Und gerade im digitalen Zeitalter steigt die Erwartungshaltung bei Kunden, möglichst schnell bedient zu werden. Ein Grundsatz, der auch bei Unfallschäden gilt. Gerade in ländlichen Gebieten oder Kfz-Betrieben mit einem geringeren Volumen an Unfallschäden kann es etwas dauern, bis der Sachverständige kommen kann – für die Werkstätten wertvolle Zeit, in der sich der Kunde auch anderweitig nach Möglichkeiten umsehen kann, den Schaden beheben zu lassen. Mit dem Sofortgutachten des TÜV Nord soll Kunden in den Werkstätten unmittelbar geholfen werden.

Das Besondere am Konzept des Sofortgutachtens ist die Übertragung per Video-Livestream. Anstatt das Fahrzeug vor Ort zu begutachten, tut der Sachverständige dies von seinem Arbeitsplatz im TÜV-Nord-Sachverständigenzentrum in Saarwellingen aus. Das Fahrzeug sieht er live auf seinem Bildschirm; das Video kommt von einem speziell ausgebildeten TÜV-Nord-Ingenieur, der über ein Tablet oder Smartphone dem Sachverständigen die erforderlichen Informationen zum Zustand des Fahrzeugs mitteilt. Innerhalb von einer Stunde ist so die komplette Kalkulation für die Reparatur des Schadens erstellt.