Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Schadenmanagement: Ruhepol im Schadenprozess

| Autor / Redakteur: Dr. Holger Schweitzer / Christoph Seyerlein

Damit ein Autohaus nach einer Unfallreparatur nicht auf den Kosten sitzenbleibt, muss der Betrieb strukturiert arbeiten und konsequent dokumentieren. Bei der BMW Helming & Sohn GmbH zählt man dafür auf das TÜV-Nord-Schadenportal.

Firmen zum Thema

Gutachten anstatt Kostenvoranschläge beugen möglichen Kürzungen durch Versicherungen vor. Bei Helming & Sohn bindet man konsequent Sachverständige und Rechtsanwälte über das TÜV-Nord-Schadenportal ein.
Gutachten anstatt Kostenvoranschläge beugen möglichen Kürzungen durch Versicherungen vor. Bei Helming & Sohn bindet man konsequent Sachverständige und Rechtsanwälte über das TÜV-Nord-Schadenportal ein.
(Bild: »kfz-betrieb«/Schweitzer)

Versicherer kürzen regelmäßig beim Abwickeln und Abrechnen von Unfallschäden: Keine Rechnungsposition ist davor sicher. Mal sind es Ersatzteile für wenige Euro, manchmal auch wesentlich teurere Reparaturpositionen. Auch das Autohaus Helming & Sohn kann von genügend Beispielen berichten. So falle beispielsweise bei einer Versicherung auf, dass sie regelmäßig bestimmte Positionen kürzt, berichtet Claudia Niermann, die den Geschäftsbereich Aftersales für alle sechs Standorte des Unternehmens leitet. Helming & Sohn betreibt an seinem Stammsitz in Lingen ein BMW- und Mini-Autohaus sowie drei weitere Autohäuser mit Mini-Service in der weiteren Umgebung. Neben diesen Niederlassungen betreibt das Unternehmen ein Motorradzentrum der Marken BMW und Triumph sowie seit Kurzem ein BMW-Gebrauchtwagenzentrum und ein BMW-Motorradhaus.

Über den Autor

Dr. Holger Schweitzer

Dr. Holger Schweitzer

Redakteur, Ressort Technik, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG