Suchen
+

Schäden bei Gebrauchtwagen: Anfällige Kraftstoffanlagen

Autor / Redakteur: Silvia Lulei / Joachim von Maltzan

Komplexe Technologie wirkt sich auf die Kfz-Schäden aus: Das zeigt eine Auswertung der Car-Garantie. Danach muss ein Drittel der Gebrauchten noch während der ersten 5.000 Kilometer eine Garantieleistung in Anspruch nehmen.

Mit zunehmender Komplexität steigen Schadensanfälligkeit und Reperaturaufwand.
Mit zunehmender Komplexität steigen Schadensanfälligkeit und Reperaturaufwand.
(Bild: © animaflora – stock.adobe.com)

Die CG Car-Garantie Versicherungs-AG hat ihre Versicherungsbestände nach der Schadenverteilung in verschiedenen Altersklassen und nach Laufleistungen ausgewertet. Car-Garantie arbeitet mit mehr als 23.000 Vertragspartnern zusammen und betreut über 2,1 Millionen Garantieverträge. Für die Auswertung untersuchte das Freiburger Unternehmen 688.824 ausgelaufene Gebrauchtwagen- und 251.593 ausgelaufene Neuwagen-Anschlussgarantien mit Laufzeiten von 12, 24 und 36 Monaten, die sich aus allen Marken und Modellen zusammensetzen.

Je komplexer, desto höher die Reparaturkosten

Die Ausstattung eines modernen Fahrzeugs ist für den Fahrkomfort ein großer Vorteil: Hilfs- und Sicherheitsfunktionen unterstützen den Fahrer nicht nur dabei, die Übersicht zu behalten und das Verkehrsgeschehen zu verfolgen, sondern warnen auch vor potenziellen Gefahrensituationen. Selbst Bauteile, die wenig auf automatisierte Prozesse zurückgreifen, benötigen eine feinere Abstimmung und integrieren zunehmend Absicherungssysteme. Das sorgt in der Werkstatt für höhere Kosten: Denn mit zunehmender Komplexität steigen die Anfälligkeit für Schäden und der Reparaturaufwand.