Suchen

Scheibenwischer: So oft werden sie gewechselt

| Autor: Jakob Schreiner

Wie viele andere Bauteile am Fahrzeug verschleißen auch Wischerblätter. Doch längst nicht alle Autofahrer wechseln sie regelmäßig, wie eine aktuelle Umfrage des Zubehör-Anbieters Heyner ergeben hat. Und viele warten damit auch so lange, bis es bereits zu spät ist.

Firmen zum Thema

Die Wischer gehören zu den sicherheitsrelevanten Bauteilen und sollten regelmäßig gewechselt werden – am besten, bevor sie nicht mehr richtig funktionieren.
Die Wischer gehören zu den sicherheitsrelevanten Bauteilen und sollten regelmäßig gewechselt werden – am besten, bevor sie nicht mehr richtig funktionieren.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Die meisten Autofahrer haben sie ständig vor der Nase: Wischerblätter sorgen während der Fahrt unter erschwerten Witterungsbedingungen für den wichtigen Durchblick und zählen nicht umsonst zu den sicherheitsrelevanten Bauteilen. Fast zwei Drittel der Autobesitzer wechseln deshalb ihre Wischerblätter mindestens einmal im Jahr, wie eine Umfrage des Autozubehör-Anbieter Heyner ergeben hat.

Ein Viertel der insgesamt 1.037 Pkw-Besitzer aus Deutschland gab an, die Blätter sogar mehrmals im Jahr zu wechseln. Ein Drittel der Befragten erklärte jedoch, die Blätter alle zwei Jahre oder noch seltener zu wechseln.

Gewechselt wird meistens dann, wenn der Verschleiß sichtbar wird. 45 Prozent tauschen die Wischer erst, wenn sich Streifen und Schlieren auf der Windschutzscheibe bilden. Etwa ein Viertel ist von quietschenden Geräuschen genervt und 17 Prozent folgen dem Rat ihrer Werkstatt.

Werkstatt ist beliebteste Anlaufstelle für neue Wischer

Die ist auch die beliebteste Bezugsquelle, wie die Umfrage zeigt. 35 Prozent kaufen die neuen Wischer dort. Auf Platz zwei rangiert der stationäre Fachhandel (22 %), gefolgt vom Online-Fachhandel (21 %). Andere Kauforte sind der Discounter oder die Tankstelle.

(ID:46549796)

Über den Autor

 Jakob Schreiner

Jakob Schreiner

Redakteur Ressort Service & Technik