Porsche-Handel Scherer-Gruppe übernimmt Wegat in Dresden

Autor: Christoph Seyerlein

Die Scherer-Gruppe expandiert erstmals nach Ostdeutschland. Künftig wird sie nach der Übernahme der Wegat Sportwagenzentrum GmbH in Dresden das ansässige Porsche-Zentrum betreiben. Die Konsolidierung im Porsche-Handel setzt sich damit fort.

Dresden wird der dritte Porsche-Standort der Scherer-Gruppe.
Dresden wird der dritte Porsche-Standort der Scherer-Gruppe.
(Bild: Scherer-Gruppe)

Im deutschen Porsche-Handelsnetz gibt es weiter Bewegung. Nachdem sich erst kürzlich die Löhr-Gruppe bei Georg Rittersbacher Sportwagen in Kaiserslautern eingekauft hatte, übernimmt nun die Scherer-Gruppe das Wegat Sportwagenzentrum GmbH in Dresden. Das Unternehmen betreibt das dort ansässige Porsche-Zentrum. Scherer bestätigte am Dienstag die Übernahme, die zuvor bereits das Bundeskartellamt abgesegnet hatte.

Für Wegat arbeiten 35 Beschäftigte, die Scherer-Gruppe will alle übernehmen. Darüber informierte Geschäftsführer Christian Scherer die Belegschaft am Montag im Rahmen einer Betriebsversammlung. Es sei wichtig, „dass sich die bestehende Dresdner Porsche-Community weiterhin wohlfühlt“, betonte Scherer. Man wolle aber auch neue Kunden gewinnen. „Unser Ziel ist es, auch in Dresden die richtigen Antworten auf zukünftige Kundenanforderungen und den Wandel im Automobilvertrieb zu geben.“

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Entwicklungsredakteur