Rolls-Royce Schmidt Premium Cars ist bester europäischer Händler der Edelmarke

Autor: Julia Mauritz

Der britische Luxushersteller hat die weltweit fünf besten Händler des Jahres 2020 gekürt. Eine Auszeichnung ging dabei nach Deutschland: an Rolls-Royce Motor Cars München. Es ist nicht die erste hohe Ehrung des Händlers.

Firmen zum Thema

Rolls-Royce Cars München ist der Händler des Jahres in Europa. Auf dem Foto zu sehen ist das Team von Michael Schmidt (4.v.l.) und Veronica Schmidt.
Rolls-Royce Cars München ist der Händler des Jahres in Europa. Auf dem Foto zu sehen ist das Team von Michael Schmidt (4.v.l.) und Veronica Schmidt.
(Bild: Rolls-Royce)

Der britische Luxushersteller hat die weltweit besten Händler des Jahres 2020 gekürt. Pandemiebedingt fand die Verleihung dieses Mal nicht auf der World Dealer Conference statt, sondern im Rahmen von fünf virtuellen Events – aufgeteilt nach den fünf globalen Vertriebsregionen von Rolls-Royce Motor Cars. Als bester europäischer Händler wurde Rolls-Royce Motor Cars München ausgezeichnet.

Der Betreiber Schmidt Premium Cars vertreibt die klangvolle Marke seit zehn Jahren. Insgesamt bringen die beiden Unternehmer Michael und Veronica Schmidt eine über 25-jährige Expertise im Automobilgeschäft der Premium- und Luxusmarken mit. Zu den Schlüsselfaktoren des Erfolgs zählt Michael Schmidt die klare Wachstumsstrategie, auf die er setzt: Erst kürzlich hatte das Handelsunternehmen einen Rolls-Royce-Servicestützpunkt in Wien eröffnet, um die Markenpräsenz in Österreich zu stärken. Zudem wird Rolls-Royce Motor Cars München auch auf der Motorworld präsent sein, die in wenigen Monaten in der bayerischen Landeshauptstadt ihre Tore öffnen wird. Hier will sich das Autohaus vor allem auf das Pre-Owned-Programm von Rolls-Royce namens Provenance konzentrieren.

Die Wachsamkeit gegenüber der Marktsituation und den Kundenbedürfnissen nennt Michael Schmidt als weitere wichtige Faktoren. „Es ist wichtig, das Tagesgeschäft nicht aus den Augen zu lassen, um schnell und aktiv auf Situationen reagieren zu können“, ist der Unternehmer überzeugt. Die Digitalisierung spielt dabei eine wichtige Rolle: Schon vor der Corona-Pandemie hatte Rolls-Royce Motor Cars München Kunden wie Interessenten die Möglichkeit angeboten, sich über Video-Meetings auszutauschen.

Bereits im Jahr 2019 war das Unternehmen von der Edelmarke ausgezeichnet worden: Damals wurde die Luxus-Vertriebsgesellschaft des BMW- und Mini-Händlers gemeinsam mit einem Shanghaier Vertriebspartner als bester Rolls-Royce-Händler weltweit geehrt.

(ID:47374999)

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Stv. Ressortleiterin