Schmierstoffe: Deutsches Öl

Bei Schmierstoffen sind internationale Konzerne tonangebend. Doch es gibt auch heimische Anbieter mit ausgezeichnetem Ruf. Allen voran den einen, dessen Öldosen zwar keine Schwarz-Rot-Gold-Fahnen zieren, die dafür aber mit exzellentem Inhalt glänzen.

| Autor: Steffen Dominsky

Mike Plesse und sein Vater Heinz setzen in ihrem Bosch-Car-Service-Betrieb auf Schmierstoffe von Fuchs. Die Mannheimer Marke ist in ihren Augen in Sachen Technik, Qualität und Service unerreicht.
Mike Plesse und sein Vater Heinz setzen in ihrem Bosch-Car-Service-Betrieb auf Schmierstoffe von Fuchs. Die Mannheimer Marke ist in ihren Augen in Sachen Technik, Qualität und Service unerreicht. (Bild: »kfz-betrieb«)

Nein, übertriebenen oder gar falschen Nationalstolz kann man Mike Plesse und seinem Vater wahrlich nicht unterstellen. Dennoch war es für die zwei Kfz-Unternehmer bei der Frage „Mit welchem Schmierstoffanbieter wollen wir in unserem Werkstattbusiness zusammenarbeiten?“ eines Tages naheliegend, zu sagen: „Gerne doch mit einem einheimischen!“ Und nachdem die Auswahl diesbezüglich überschaubar aus- und somit relativ leichtfällt, stand nach kurzer Abwägung fest: „Fuchs aus Mannheim soll’s sein!“ Schließlich weiß der weltgrößte unabhängige Schmierstoffanbieter mit zahlreichen Fakten zu überzeugen, bei denen andere Anbieter hierzulande „trocken laufen“.

Fuchs ist Family-Business. Denn obwohl Weltkonzern und AG, ist der Schmierstoffspezialist nach wie vor in Familienhand. Hier bestimmen keine skrupellosen Finanzinvestoren – und auch nicht solche mit Skrupeln. Die wirtschaftliche Ausrichtung samt globaler und sozialer Verantwortung in- und außerhalb des Unternehmens entscheidet am Ende des Tages jemand, auf dessen Schild neben der Bürotür „Fuchs“ steht. „Stefan Fuchs“ und „Vorsitzender des Vorstands“, um genau zu sein.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46222522 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

BDK: „Wir sehen uns als eine Alternative“

BDK: „Wir sehen uns als eine Alternative“

Die neue Plattform „Juhu Auto“ ist Teil der Digitalisierungsoffensive der BDK, die darauf abzielt, den Handel zu stärken. Dr. Hermann Frohnhaus, Sprecher der Geschäftsführung der BDK, spricht über den strategischen Ansatz von „Juhu Auto“. lesen

Facebook-Marketplace: Alternative am Anfang

Facebook-Marketplace: Alternative am Anfang

Autoinserate im Onlinenetzwerk: Seit rund einem Jahr können Händler auch auf Facebook strukturiert Fahrzeuge inserieren. Dafür arbeitet die Plattform mit einer Reihe von Partnern zusammen. Mit Kennzahlen hält sich Facebook allerdings zurück. lesen