Toyota Schnell aus der Krise

Autor: Julia Mauritz

Toyota hat ein neues Corona-Maßnahmenpaket geschnürt. Es soll die Renditesituation im Handel stabilisieren und dazu beitragen, dass die Geschäfte nach dem Lockdown schnell anziehen. Denn die Vertriebspläne sind ehrgeizig.

Der Yaris Cross Hybrid soll ein wichtiger Volumenbringer werden.
Der Yaris Cross Hybrid soll ein wichtiger Volumenbringer werden.
(Bild: Toyota)

Ein Rückgang von lediglich 8,7 Prozent auf 77.176 Neuzulassungen im Corona-Jahr 2020: Schon das kann Toyota als Erfolg verbuchen. Noch beachtlicher aber ist, dass sich einige wichtige Betriebskennzahlen im Vergleich zu 2019 sogar verbessert haben. So erwirtschafteten die deutschen Toyota-Partner im Schnitt gut zwei Prozent Umsatzrendite – auch dank ihrer hohen Kosteneffizienz. Zudem stiegen der Umsatz und der Ertrag pro Händler in absoluten Zahlen.

Mario Köhler, Direktor Vertrieb, Aftersales und Händlerentwicklung bei Toyota Deutschland, sieht für diese erfreuliche Entwicklung mehrere Gründe: „Im Neuwagengeschäft hat uns dabei sicher die junge Modellpalette geholfen, allen voran der Yaris, der im dritten Quartal 2020 an den Start gegangen ist. Ein wichtiger Ertragsbringer war auch das Gebrauchtwagengeschäft“, unterstreicht er.

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Stv. Ressortleiterin