Apps für die Inzahlungnahme nutzen Schnell mal bewerten

Autor: Silvia Lulei

Eine Fahrzeugbegutachtung kostet Zeit und Geld. Ärgerlich, wenn der Kunde dann doch nicht kauft, weil ihm der Ankaufspreis nicht passt. Mit einer App geht das schneller und günstiger. Dennoch ist so ein Tool keine Allzweckwaffe.

Apps, wie „Autoscan“ von Pixelconcept, sollen den Inzahlungnahmeprozess leichter, schneller und günstiger machen.
Apps, wie „Autoscan“ von Pixelconcept, sollen den Inzahlungnahmeprozess leichter, schneller und günstiger machen.
(Bild: Pixelconcept)

Manchmal muss es schnell gehen: zum Beispiel, wenn am Samstag kurz vor Geschäftsschluss ein Kunde vorfährt, der sich für ein neues Auto interessiert und gleich wissen möchte, was sein alter Wagen noch wert ist. Die übliche, gründliche Begutachtung zur Inzahlungnahme ist nicht möglich, weil die Servicekollegen schon im Wochenende sind.

Angebot in Minutenschnelle

Für solche – und viele andere – Situationen gibt es jetzt Apps für die Inzahlungnahme. Sie können mithilfe künstlicher Intelligenz Fahrzeugbilder auswerten und dabei Art und Umfang von Beschädigungen prüfen. Innerhalb weniger Minuten kann jeder Autohaus- und Werkstattmitarbeiter ein Fahrzeug erfassen und Fotos machen. Das Bewertungsprotokoll steht sofort zur Verfügung. Somit ist es möglich, jedem Interessenten ein Instant-Angebot für die Inzahlungnahme seines Altfahrzeugs zu machen.

Über den Autor

 Silvia Lulei

Silvia Lulei

Fachredakteurin Kfz-Gewerbe, Vogel Communications Group