Betriebssicherheit Schutz vor Extremen

Autor / Redakteur: Harald Czycholl / Martin Achter

Starkregen und Hochwasser kommen hierzulande angesichts des Klimawandels immer häufiger vor. Trifft die Flut einen Kfz-Betrieb, sind neben Gebäuden, EDV und Maschinen auch Fahrzeuge betroffen. Wie Betriebsinhaber sich absichern können.

(Bild: @mpix-foto - stock.adobe.com)

Das Wetterereignis, das im Jahr 2013 das Autohaus Griesbeck im niederbayrischen Deggendorf traf, war für das Unternehmen so einschneidend, dass es einen Platz in der Unternehmenshistorie bekommen hat. „2013: Das Jahrhundert-Hochwasser zerstört den Hauptsitz in Deggendorf – es folgt ein monatelanger Wiederaufbau“, heißt es auf der Website des Traditionshändlers.

Es war der 4. Juni 2013, als sich infolge eines Dammbruchs das Donauwasser seinen Weg durch den Deggendorfer Ortsteil Fischerdorf bahnte und dort für Chaos und Zerstörung sorgte. Auch das Autohaus Griesbeck wurde komplett überschwemmt – und damit auch 272 der insgesamt 312 auf dem Gelände stehenden Fahrzeuge, die meisten davon hochpreisige Autos der Marken Jaguar und Land Rover.