Suchen

Seat Deutschland zieht um

Redakteur: Gerd Steiler

Der Importeur verlegt seine Firmenzentrale von Mörfelden nach Weiterstadt. Die 173 Mitarbeiter beziehen am kommenden Freitag das neue Bürogebäude in der Max-Planck-Straße 3-5.

Seat Deutschland verlegt seinen Firmensitz von Mörfelden nach Weiterstadt. Wie der Importeur am Montag mitteilte, werden die 173 Beschäftigten von Seat Deutschland ein Jahr nach der Grundsteinlegung am kommenden Freitag (15. April) ihre neuen Arbeitsplätze beziehen. Bereits Ende März hatte Skoda Auto Deutschland seine Firmenzentrale in das neue Bürogebäude an der Max-Planck-Straße 3-5 verlegt.

Die Deutschland-Vertretungen der Marken Seat und Skoda bleiben den Angaben zufolge aber auch in ihrem neuen, gemeinsamen Domizil eigenständig. Die Architektur des Neubaus sei auf einen getrennten Markenauftritt ausgelegt, heißt es.

Das fünfstöckicke Bürogebäude liegt auf einem insgesamt 13.000 m² großen Grundstück an der Max-Planck-Straße nahe der Autobahn A5. Ausgestattet mit modernster Umwelt- und Klimatechnik bietet der Neubau, der vom Frankfurter Architektrubüro Neumann Architekten GmbH geplant wurde, eine Nutzfläche von 11.000 m² und rund 530 Pkw-Stellplätze.

(ID:374413)