Suchen

Seat ernennt Produktionsvorstand

| Autor / Redakteur: Andreas Grimm / Andreas Grimm

Wenige Wochen nach dem Wechsel des bisherigen Produktionsvorstands nach Wolfsburg hat Seat einen Nachfolger gefunden. Bis Christian Vollmer in Spanien startet, wird es aber noch ein wenig dauern.

Firmen zum Thema

Christian Vollmer wird zum 1. Juli Produktionsvorstand von Seat in Spanien.
Christian Vollmer wird zum 1. Juli Produktionsvorstand von Seat in Spanien.
(Bild: Seat)

Seat hat einen Nachfolger für den zu VW abgewanderten bisherigen Produktionsvorstand Andreas Tostmann gefunden. Wie der spanische Autobauer am Montag mitteilte, wird Christian Vollmer zum 1. Juli die Position von Tostmann in Martorell übernehmen.

Seit dem Jahr 2014 arbeitete Vollmer als Technik-Vorstand für das Joint Venture Saic Volkswagen in China. Der 48-Jährige ist promovierter Maschinenbauer und seit 1999 im Volkswagen-Konzern. Er startete im Wolfsburger Stammwerk im Bereich Pressenplanung und wurde dort zum Assistenten des Vorstands ernannt. 2005 wechselte er als Produktionsleiter nach Bratislava (Slowakei), 2010 übernahm er in China die Position des Geschäftsführers Produktion in Schanghai.

Als Technik-Vorstand von Seat verantwortet Vollmer die Leitung der drei Fertigungszentren in Martorell, El Prat de Llobregat und in Barcelona. Zudem obliegt ihm die Umsetzung der digitalen Transformation der Werke sowie die Anpassung der Seat-Produkte an den Wandel in den Mobilitätswünschen. Vollmer werde „die Digitalisierung der Produktion und die Nachhaltigkeit in den Fertigungswerken vorantreiben“, ist sich Seat-Chef Luca de Meo sicher.

Sein Vorgänger Andreas Tostmann war seit dem Dezember 2011 Produktionsvorstand von Seat. Seit Februar ist er als Vorstand für Produktion und Logistik der Marke Volkswagen in Wolfsburg aktiv.

(ID:45172671)