Suchen

Seat eröffnet Niederlassung Berlin in neuer CI

| Autor: Joachim von Maltzan

In der Bundeshauptstadt hat sich die spanische Marke einen exklusiven Neubau gegönnt. Die Inneneinrichtung folgt dem aktuellen Designkonzept, das auch für Neubauten des Handels verpflichtend ist.

Firmen zum Thema

Eine imposante Erscheinung: die neue Seat-Niederlassung in Berlin.
Eine imposante Erscheinung: die neue Seat-Niederlassung in Berlin.
(Foto: Seat Deutschland)

Seat setzt ein Ausrufezeichen in Berlin. In der Prenzlauer Promenade 46 weihte Jürgen Stackmann, Vorstandschef der Marke, am Donnerstagabend die neue Seat-Niederlassung ein. Sie ist auf einem 7.500 Quadratmeter großen Grundstück entstanden. Vor über 600 Gästen, darunter der spanische Botschafter in der Bundesrepublik, Juan Pablo Garcia-Berdoy, verdeutlichte der aus der Seat-Zentrale in Barcelona angereiste Manager die Bedeutung der neuen Repräsentanz für die Marke.

„Unser neuer Standort hier in Berlin ist für uns das erste Autohaus in Europa, das unserer neuen Corporate Identity entspricht“, sagte Stackmann. Daneben bringe der Neubau die Markenkernwerte wie Dynamik, Jugendlichkeit, Effizienz, Zuverlässigkeit und Erreichbarkeit zum Ausdruck. Für Manfred Kantner, den Geschäftsführer von Seat Deutschland, gibt der Neubau dem Wachstumskurs der Marke in Deutschland neuen Schub. Punkten soll die Niederlassung mit dem geräumigen Showroom, modernen Dialogannahmeplätzen und zügigen Werkstattabläufen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Stackmann und Kantner betonten unabhängig voneinander, dass die neue CI für die Händler in erster Linie ein Angebot darstelle, wie sich die Marke mit ihren Markenwerten präsentieren könne. Neubauten seien zwar entsprechend dem in Berlin umgesetzten Design zu errichten, jedoch werde kein Händler jetzt gezwungen, seinen Betrieb für die neue CI umzubauen.

In dem neuen Gebäude entstanden im Erdgeschoss ein großzügiger Showroom, ein Servicebereich mit zwei Dialogannahme-Plätzen, insgesamt zwölf Werkstattarbeitsplätzen sowie Räume für die Fahrzeugauslieferungen an die Kunden. Im Obergeschoss befinden sich Büros, Besprechung-, Sozial- und Lagerräume. Der Neubau mit insgesamt 3.600 Quadratmeter Bruttogeschossfläche bietet Raum für 35 Arbeitsplätze.

Ein besonderes Augenmerk legte Seat auf eine umweltschonende Bauweise: Das Gebäude wird mit Fernwärme versorgt, das Brauchwasser der Werkstatt aufbereitet und somit das Prinzip des „Abwasserfreien Autohauses“ verfolgt. Für die Beleuchtung im Showroom und in den Außenanlagen setzt Seat stromsparende LED Technik ein.

Im Anschluss an die offizielle Einweihung feierte Seat im ersten Flagship-Store mit einer „Photography Music Night“ unter der Ägide von Nadine Barth (Barthouse) und Marcus Kurz (Nowadays). Für den musikalischen Rahmen sorgte die Urban Club Band und die Berliner Sängerin Jenna Hoff.

(ID:42569899)

Über den Autor

 Joachim von Maltzan

Joachim von Maltzan

Leiter Ressort Management & Handel