Suchen

Seat will Wachstumsfelder aufeinander abstimmen

| Autor: Andreas Grimm

Johannes Fleck fungiert bei Seat Deutschland künftig als Leiter Produkt, Planung & Strategie. Er soll die Hürden für weiteres Wachstum beiseite räumen und nicht zuletzt das strategische Projekt Cupra verantworten.

Firma zum Thema

Johannes Fleck ist Leiter des neu geschaffenen Bereichs Produkt, Planung und Strategie von Seat Deutschland.
Johannes Fleck ist Leiter des neu geschaffenen Bereichs Produkt, Planung und Strategie von Seat Deutschland.
(Bild: Seat)

Seat Deutschland erweitert sein Führungsteam und hat dazu den Bereich Produkt, Planung & Strategie geschaffen. Die Leitung des neuen Bereichs in der Zentrale in Weiterstadt übernimmt Johannes Fleck. Der 48-Jährige ist seit September 2015 für den Importeur tätig und fungierte bislang als Leiter Business Development. Bei Seat ist derzeit viel in Bewegung, vor wenigen Tagen hatten die Händler aus heiterem Himmel erfahren, dass sie neue Händlerverträge bekommen werden.

Die Schaffung der neuen Stabsstelle begründet Seat Deutschland mit „veränderten Strukturen und neuen Herausforderungen in der Automobilbranche“. Für Fleck, der Diplom-Kaufmann und studierter Betriebswirt ist, bedeutet die Stellenbeschreibung viel Arbeit. Unter anderem ist Fleck zuständig für „die optimale Synchronisierung von Produkt- und Volumenplanung“. Zuletzt kam es bei Seat, auch wegen des deutlichen Absatzzuwachses, immer wieder zu langen Lieferzeiten.

Cupra: Seats schnelle Submarke
Bildergalerie mit 36 Bildern

Doch neben diesen eher klassischen Aufgaben hat Fleck drei Zukunftsprojekte auf dem Schreibtisch liegen. In seinen Bereich fällt die Positionierung der neuen Marke Cupra sowie der Erdgas-Mobilität, die Seat im Konzern vorantreiben soll. Dazu kommt natürlich der Branchenklassiker Elektromobilität. Noch im Jahr 2019 ist das erste Seat-E-Fahrzeug auf Basis des Modularen Elektro-Baukastens des Konzerns zu erwarten.

Fleck selbst kennt viele Facetten des Automobilgeschäfts. Er ist seit gut 20 Jahren in der Automobilbranche tätig, arbeitete für die Rover Group, Toyota Motor Europe und Volvo Cars in verschiedenen Leitungspositionen im Bereich Marketing & Sales. Vor seinem Wechsel zu Seat war er Leiter Produktstrategie und Geschäftsentwicklung bei Volvo Cars Germany.

Auch personell ist bei Seat Deutschland derzeit einiges in Bewegung. Neben der Berufung von Johannes Fleck hat der bisherige Leiter der deutschen Niederlassungen, Erik Händler, die Leitung der Händlernetz-Organisation übernommen. Und Jens Scheele wird zum 1. Juli die Verantwortung für den Seat-Vertrieb übernehmen.

(ID:45359842)

Über den Autor

 Andreas Grimm

Andreas Grimm

Redakteur, Redaktion »kfz-betrieb«