Die großen Autohändler 2020 Seitz-Gruppe treibt Digitalisierung voran

Autor / Redakteur: Nina Fiolka / Julia Mauritz

Flexibilität ist für die Seitz-Gruppe von jeher das unternehmerische Gebot der Stunde. Dies zeigt sich durch schnelle Maßnahmen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten und beim weitsichtigen Blick auf verändertes Kauf- und Fahrverhalten der Kunden.

Das Porsche-Zentrum Allgäu der Seitz-Gruppe.
Das Porsche-Zentrum Allgäu der Seitz-Gruppe.
(Bild: Seitz)

Dieses Jahr steht bei der Allgäuer Autohaus-Gruppe Seitz ganz im Zeichen der digitalen Transformation. „Unsere Mission bis 2023 lautet: ‚Vom Prozess-Champion zum Kunden-Champion!‘ Somit haben wir unsere Digitalisierungsstrategie weiterhin mit voller Tatkraft vorangetrieben“, sagt Geschäftsführer Martin Osterberger-Seitz. Die entsprechende Ausrichtung begann bereits im Jahr 2019. Sie zielt darauf, die Inhouse-Prozesse so zu optimieren, dass diese zu zufriedeneren Mitarbeitern und zu langfristiger Kundenbindung führen.

Dem Seitz-Geschäftsführer gelang es, den pandemieinduzierten Digitalisierungsschub gekonnt zu nutzen, um sein strategisches Ziel zu erreichen: „Die Krise und ihre wirtschaftlichen Folgen haben uns regelrecht dazu gezwungen, unsere aktuellen Prozesse sowie die Organisation schnell und effizient zu durchleuchten. Heute kann man sagen, dass uns Corona im Bereich Digitalisierung 18 bis 24 Monate nach vorne katapultiert hat.“