Seminar zu Arbeiten an Hochvolt-Fahrzeugen

Dekra-Akademie startet neues Angebot

02.08.2011 | Redakteur: Johannes Büttner

Ein neues Seminar der Dekra trainiert Arbeiten an HV-Fahrzeugen.
Ein neues Seminar der Dekra trainiert Arbeiten an HV-Fahrzeugen.

Die Dekra-Akademie bietet ab sofort ein Sicherheitstraining für Wartungsarbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen an. Das erste sogenannte E-Mobility-Seminar fand kürzlich in Berlin statt. Auftraggeber war die AXA Assistance Deutschland GmbH. Der Dienstleistungs- und Versicherungsanbieter ließ Mitarbeiter von Abschleppdiensten, die im Rahmen seines Mobilitätsgarantie-Services tätig sind, für den sachgemäßen Umgang mit Hochvolt-Fahrzeugen qualifizieren.

Dekra-Experte Benno Rauhut beschreibt das von ihm geleitete Training folgendermaßen: „Basis unseres Angebots sind die Vorgaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Auf dieser Grundlage haben wir modernste Lehr- und Lernmittel entwickelt, die unsere Teilnehmer für die Gefahren beim Arbeiten an Elektro- und Hybridfahrzeugen sensibilisieren. Sie müssen das Gefahrenpotenzial elektrotechnischer Arbeiten erkennen und entsprechende Schutzmaßnahmen treffen können.“

Die Wissensgrundlagen für das eintägige Seminar kann sich jeder Teilnehmer in einem dreistündigen Webseminar mit anschließender Prüfung aneignen. Wer besteht, ist für das eintägige Präsenztraining mit Praxisteil und weiterem Theorieteil qualifiziert. Damit entspricht das E-Mobility-Training den gesetzlichen Anforderungen. Für die Praxis standen den Teilnehmern des ersten Seminars zwei Hybridfahrzeuge, ein reines Elektrofahrzeug und ein Plug-in-Hybrid zur Verfügung.

Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf 476 Euro pro Person und Tag. Weitere Informationen zum Trainingsprogramm finden Sie auf der Website der Dekra-Akademie. Weiterbildungen zu Servicearbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen sind auch bei anderen Schulungsanbietern möglich, so zum Beispiel bei der TAK.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 380837 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E-
Mobilität will geplant sein“

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E- Mobilität will geplant sein“

Matthias Willy, Verkaufsleiter Transporter und Vans des Niederlassungsverbunds Württemberg bei der Daimler AG, resümiert die Erfahrungen aus dem ersten Verkaufsjahr des Elektrotransporters Mercedes-Benz E-Vito. lesen

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Die Nachfrage nach Transportern ist hoch: Für das laufende Jahr erwarten nahezu alle Hersteller weiter wachsende Absatzzahlen. Die E-Mobilität spielt auch in diesem Segment eine immer wichtigere Rolle. lesen