Service Award: Jury besucht Autohaus Oranke

Redakteur: Vera Scheid

Das Autohaus in Berlin macht auf einem hart umkämpften Markt mit ausgeklügelten Marketingaktionen von sich reden. Welche das sind, hat sich die Service-Award-Jury vor Ort angesehen.

Firmen zum Thema

Das Autohaus Oranke muss sich in Berlin gegen alle großen Marken behaupten.
Das Autohaus Oranke muss sich in Berlin gegen alle großen Marken behaupten.
( »kfz-betrieb« )

Im Rahmen ihrer Rundreise durch Deutschland besucht die Service-Award-Jury die besten Autohäuser unter den Bewerbern für den Branchenpreis. Zu ihren Stationen gehörte der Autotreff Oranke in Berlin. Das Kfz-Unternehmen handelt mit Fahrzeugen der Marke Nissan.

Das Autohaus Oranke muss sich in Berlin auf einem hart umkämpften Markt behaupten, auf dem alle großen Marken vertreten sind. Um aus der Masse hervorzustechen, lässt sich das Autohausteam immer neue Marketingaktionen einfallen. Beispielsweise werden die Kunden mittels eines Spardepots an das Unternehmen gebunden. Mit regelmäßigen Beiträgen kann der Kunde über dieses Angebot die Kosten für später anfallende Reparaturen ansparen.

Bildergalerie

Welchen Platz das Autohaus Oranke beim Service Award belegt, verrät »kfz-betrieb« bei der Preisverleihung am 15. September um 10.30 Uhr im Rahmen der IAA in Frankfurt. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos, zur besseren Planung bittet die Redaktion um eine Voranmeldung.

Rund 300 Autohäuser und Werkstätten haben sich an der diesjährigen Ausschreibung des Service Award von »kfz-betrieb«, Fuchs Europe und Pirelli Deutschland beteiligt. Teilweise verfassten die Servicemitarbeiter ganze Bücher über die Servicebesonderheiten ihrer Häuser.

(ID:380651)