Service Award: Jury besucht Autohaus Schmolck

Redakteur: Vera Scheid

Im Emmendinger Autohaus herrschen klare Prozesse und Zuständigkeiten, doch das soll der Kreativität keinen Abbruch tun. Ob dieses Konzept aufgeht, wollte sich die Jury vor Ort ansehen.

Firmen zum Thema

Bei Schmolck wird mitgedacht und mitgemacht.
Bei Schmolck wird mitgedacht und mitgemacht.
( Archiv: Vogel Business Media )

Im Rahmen ihrer Rundreise durch Deutschland besucht die Service-Award-Jury die besten Autohäuser unter den Bewerbern. Auf der bundesweite Suche nach erfolgreichen Unternehmen machte sie im Autohaus Schmolck in Emmendingen Zwischenstation. Dort finden Kunden Autos der Marke Mercedes.

Die gesamten Abläufe im Autohaus Schmolck sind gut durchorganisiert. Doch das tut der Kreativität der Mitarbeiter keinen Abbruch – ganz im Gegenteil. Bei Schmolck wird mitgedacht und mitgemacht. Ein Beispiel ist die Fahrzeugaufbereitung: Aus einem einst zeitweise abgestellten Mitarbeiter wuchs eine kleine Abteilung, die nicht allein die Kundenfahrzeuge wäscht, sondern die Fahrzeugaufbereitung professionell vermarktet.

Bildergalerie

Welchen Platz das Autohaus Schmolck beim Service Award belegt, verrät »kfz-betrieb« bei der Preisverleihung am 15. September um 10.30 Uhr im Rahmen der IAA in Frankfurt. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos, zur besseren Planung bittet die Redaktion um eine Voranmeldung.

Rund 300 Autohäuser und Werkstätten haben sich an der diesjährigen Ausschreibung des Service Award von »kfz-betrieb«, Fuchs Europe und Pirelli Deutschland beteiligt. Teilweise verfassten die Servicemitarbeiter ganze Bücher über die Servicebesonderheiten ihrer Häuser.

(ID:381435)