Service Award: Jury hat getagt

„Service-Oscar“ von »kfz-betrieb«, Fuchs Europe und Pirelli Deutschland geht ins Finale

17.06.2011 | Redakteur: Konrad Wenz

Die Jury des diesjährigen Service Award (v. l.): Thomas Bechler (Fuchs Europe), Catharina Leybold (Vogel Business Media), Wolfgang Michel (»kfz-beztrieb«), Sandra Unterwieser (Pirelli Deutschland), Konrad Wenz (»kfz-betrieb«) und Pedro Navarro-Both (Pirelli Deutschland).
Die Jury des diesjährigen Service Award (v. l.): Thomas Bechler (Fuchs Europe), Catharina Leybold (Vogel Business Media), Wolfgang Michel (»kfz-beztrieb«), Sandra Unterwieser (Pirelli Deutschland), Konrad Wenz (»kfz-betrieb«) und Pedro Navarro-Both (Pirelli Deutschland).

Rund 300 Autohäuser und Werkstätten haben sich an der diesjährigen Ausschreibung des Service Award von »kfz-betrieb«, Fuchs Europe und Pirelli Deutschland beteiligt. Teilweise verfassten die Servicemitarbeiter ganze Bücher über die Servicebesonderheiten ihrer Häuser. Aus allen eingegangenen Bewerbungen hat die Jury nun eine Vorauswahl getroffen.

In den nächsten drei bis vier Wochen wird die Jury wieder kreuz und quer durch Deutschland reisen und die ausgewählten Betriebe besichtigen. Dabei müssen die Werkstätten zeigen, ob sie wirklich das halten können, was ihre schriftlichen Bewerbungen versprochen haben.

Am Ende der Runde werden dann die Platzierungen vergeben. Soviel sei schon vorab verraten: Vorne liegen derzeit Vertreter der Marken (alphabetische Reihenfolge) BMW, Mercedes Benz, Nissan, Opel, Renault, Skoda, Toyota und Volkswagen.

Die Bekanntgabe der Gewinner und die Auszeichnung der Betriebe findet im Rahmen der Frankfurter IAA am 15. September 2011 statt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 378580 / Service)

Plus-Fachartikel

Autohaus-Peter-Gruppe: Gefliest für eine Million Euro

Autohaus-Peter-Gruppe: Gefliest für eine Million Euro

2020 investieren Helmut und Andreas Peter weiter in vorhandene und neue Standorte. Die beiden Geschäftsführer gehen positiv gestimmt ins Jubiläumsjahr. Dabei ist die Aufgabenstellung bei den verschiedenen Marken im 30. Jahr der Firmengeschichte unterschiedlich. lesen

Autohaus eTower: Mobilitätsspagat

Autohaus eTower: Mobilitätsspagat

Das Garbsener Autohaus hat sich auf den Handel mit hochpreisigen SUVs und Sportwagen spezialisiert. Gleichzeitig betreiben die Geschäftsführer eine Carsharing-Flotte mit Smarts und Transportern. Ein Geschäftsmodell, das einmalig sein dürfte. lesen