Bleiben Sie mit dem Newsletter von fahrzeug-karosserie.de auf dem Laufenden.
newsletter

Sehr geehrter Leser,

mit großen Schritten gehen wir auf den ersten Event des Jahres 2020 der Medienmarke »Kfz-Schadenmanager« zu. Am 4. Februar veranstalten wir hier in Würzburg das Kfz-Sachverständigen Forum. Dabei stehen künstliche Intelligenz und Sachverstand im Fokus. Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung und viele Gespräche mit Ihnen.
Die nächste Gelegenheit für Begegnungen und Gespräche folgt im März. Dann trifft sich die K&L-Branche zum Mega-Event des Jahres in Würzburg. Die Fachmediemarke »Fahrzeug+Karosserie« veranstaltet in Kooperation mit dem ZKF die Würzburger Karosserie- und Schadenstage unter dem Leitthema „Die Werkstatt zwischen Elektromobilität und Fahrerassistenzsystemen – Auswirkungen auf die Unfallschadeninstandsetzung“. Plätze gibt es derzeit noch für beide Veranstaltungen.

Wir sehn uns!

Konrad Wenz
Chefredakteur »Kfz-Schadenmanager«

Anzeige

Inhalt

Anzeige

Würzburger Karosserie- und Schadenstage
Werkstatt zwischen E-Mobilität und FAS
Ob man nun der E-Mobilität große Chancen einräumt oder nicht – haben diese Fahrzeuge einen Unfall, stehen sie in der K&L-Werkstatt. Die damit verbundenen Herausforderungen sollte der Betrieb nicht unterschätzen – genauso wenig wie bei den Fahrerassistenzsystemen (FAS). Die Würzburger Karosserie- und Schadenstage im März liefern das Know-how. weiterlesen
DAT
Restwertprognosen angepasst
Der Ostfilderner Spezialist für Fahrzeugdaten passt die Restwertprognosen für neue E-Autos und Plug-in-Hybride an. weiterlesen

Anzeige

Autorecht aktuell
Schätzmethode Mietwagenkosten – üblich aber kritisierbar
Das Amtsgericht Chemnitz spricht in einem erneuten Streit um Sachverständigen- und Mietwagenkosten eine nach „Fracke“ geschätzte Mietwagenentschädigung zu. Dieses Vorgehen steht aber in der Kritik. weiterlesen
Kfz-Sachverständigen Forum
Sachverstand versus KI
Kann künstliche Intelligenz (KI) künftig den Sachverständigen ersetzen? Das ist eine von vielen Fragen rund um diese Thematik, die in letzter Zeit immer wieder aufpoppt. Antworten verspricht das Kfz-Sachverständigen Forum im Februar 2020 in Würzburg. weiterlesen
TÜV-Verband
Werbung in eigener Sache
Der Verband er Überwachungsvereine startet eine Kampagne für die Marke TÜV. Humorvoll transportierte Informationen sollen Interesse wecken und Vertrauen schaffen. weiterlesen
Destatis
Arbeitskosten in 2019 gestiegen
Das Wiesbadener Bundesamt für Statistik geht davon aus, dass die Tarifverdienste 2019 etwa um drei Prozent höher lagen als im Vorjahr. weiterlesen
Autorecht aktuell
Voller Kostenersatz ohne Nachbesichtigung
Obwohl die Reparaturkosten die kalkulierten Kosten um nahezu 20 Prozent überstiegen sei der Geschädigte nicht nicht verpflichtet, dem Haftpflichtversicherer eine Nachbesichtigung des Fahrzeugs zu ermöglichen, urteilte das LG Lüneburg. weiterlesen
Zurich
Kooperation mit ViveLaCar
Die Zurich Versicherung Deutschland versichert im Rahmen einer Kooperation Fahrzeuge des Auto-Abo-Anbieters ViveLaCar. Das Startup vermittelt deutschlandweit Fahrzeuge zur flexiblen Nutzung. weiterlesen
Werkstattrisiko
Geschädigter darf sich auf Werkstatt verlassen
Im Streit um die Erstattung von Reparaturkosten befindet das Amtsgericht München, dass das Risiko beim Schädiger liegt und auch kein Grund erkennbar ist, ihm dieses abzunehmen. Der Geschädigte darf sich darauf verlassen, dass ein Reparaturbetrieb wirtschaftlich repariert. weiterlesen
Repanet
Regionaltagungen im Fokus
Das Standox Werkstattnetzwerk integriert Kompaktseminare in die Regionaltagungen um juristische und kalkulatorische Themen zu diskutieren. Zahlreiche Mitglieder nahmen dieses neue Angebot an. weiterlesen
TÜV Süd
Internationale Zusammenarbeit bei Zulassungen
Der technische Überwachungsverein Süd mit Sitz in München diskutiert auf seiner Fachtagung über die Komplexität der Homologation von Fahrzeugen und über eine internationale Zusammenarbeit in dieser Frage. weiterlesen
2 Tage – doppeltes Wissen
2020 dreht sich alles um das Thema "Die Werkstatt zwischen E-Mobilität und Fahrerassistenzsystemen – Auswirkungen auf die Unfallschadeninstandsetzung". Am Schadenstag (27.03.) treffen sich Sachverständige, Rechtsanwälte und Versicherungen, um die rechtlichen Grundlagen zu besprechen. Der Karosserie- und Lacktag (28.03.) bietet allen Werkstätten spannende Fachvorträge und Live-Vorführungen. Weitere Infos und Anmeldung
Wissen für Profis
Am 4. Februar 2020 organisiert die Fachmedienmarke »Kfz Schadenmanager« in Kooperation mit autorechtaktuell.de das Kfz-Sachverständigen Forum in Würzburg. Im Fokus steht das Thema „Gutachten vs. Prüfberichte – Telegutachten und Prüfberichte statt höchstpersönlicher Inaugenscheinnahme eines Unfallfahrzeugs“. Eine Ausstellung rundet das Angebot ab. Jetzt weiterbilden
Vogel Logo Facebook Twitter Xing
Impressum    Datenschutz    Kontakt    Mediadaten
Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Dieser Newsletter wurde verschickt an die E-Mail-Adresse unknown@unknown.invalid
Abmelden