Bleiben Sie mit dem Newsletter von fahrzeug-karosserie.de auf dem Laufenden.
newsletter

Sehr geehrter Leser,

der Countdown zum vierten  Kfz-Sachverständigenforum im Vogel Convetion Center in Würzburg läuft. Am 4. Februar diskutieren die Experten der Branche zum Thema „Gutachten vs. Prüfberichte – Telegutachten und Prüfberichte statt höchstpersönlicher Inaugenscheinnahme eines Unfallfahrzeugs". 
Gemeinsam mit  Autorechtaktuell stellt das Fachmedium »kfz-schadenmanager« bei dem Branchentreff die Frage nach Pro und Contra von künstlicher Intelligenz im Schadengutachten. Wir freuen uns auf spannende Vorträge und Diskussionen. 

Grüße aus Würzburg

Holger Schweitzer
Redakteur »Fahrzeug+Karosserie«

Anzeige

Inhalt
Sachverstänigenforum
KI – Freund oder Feind beim Kfz-Schadengutachten?
Ob Künstliche Intelligenz (KI) künftig den Sachverständigen ersetzen kann, ist häufig eine Frage der Perspektive. Versicherer befürworten meist den digitalen Fortschritt, Sachverständige sehen es oft kritisch. Auf dem Kfz-Sachverständigenforum in Würzburg diskutieren Experten Fluch und Segen der KI. weiterlesen
Axalta
Tipps für die Chromverspiegelung
Chromoptik als Zusatzgeschäft bei Oldtimern und Industrieteilen: Das Verspiegeln von Oberflächen kann für Karosserie- und Lackierfachbetriebe ein interessantes Zusatzgeschäft sein. Der Lackhersteller Axalta erklärt, wie Lackierer glänzende Ergebnisse erzielen können. weiterlesen

Anzeige

Oldtimer
Neuer Fachmann für TÜV Süd
Norbert Schroeder wechselt zum neuen Service Line Classic-Bereich des Überwachungsvereins Süd. Mit ihm wird der Oldtimer-Bereich bewusst verstärkt. weiterlesen
Axalta
Autofarbe 2020: Blau ist beliebt
Das türkisblaue Sea Glass, die Autofarbe des Jahres 2020, schlägt nach Ansicht des Schweizer Lackprofis Axalta hohe Wellen mit einem elektrisierenden, hochchromatischen Effekt. weiterlesen
BASF
UV-Grundfüller in neuen Farbtönen
Glasurit hat seine UV-Grundfüller um zwei neue Farbtöne erweitert. Grundfüller- und Decklackfarbtöne sollen so besser aufeinander abgestimmt werden können – und den Lackierprozess effizienter machen. weiterlesen
Daimler Trucks
Entwicklungs- und Versuchszentrum eröffnet
Der Stuttgarter Truckhersteller eröffnet nach eineinhalb Jahren Bauzeit das erweiterte Entwicklungs- und Versuchszentrum im Pfälzischen Wörth. Das Unternehmen steckt rund 70 Millionen Euro in die Entwicklung zukünftiger Lkw. weiterlesen
Scania
Dienstleistungen für Hybridfahrzeuge
Der skandinavische Nutzfahrzeughersteller bietet Dienstleistungen für Hybrid-Lkw an, die die Gesamtwirtschaftlichkeit verbessern. Möglich wird dies mit dem Abschluss eines flexiblen Scania-Wartung-Plans. weiterlesen
Iveco
E-Prototyp enthüllt
Der Unterschleißheimer Nutzfahrzeughersteller kooperiert seit drei Monaten mit dem Antriebstrangspezialisten Nikola. Auf einem Presse-Event stellen die Partner das Modell ihres ersten Batterie-Elektrofahrzeugs, den Nikola TRE, vor. weiterlesen
Volvo Trucks
E-Lkw für Bau- und Regionalverkehr
Zur Erforschung und Demonstration der Möglichkeiten elektrischer Trucks entwickelt der schwedische Nfz-Hersteller elektrische Lkw für den Baubetrieb und den regionalen Verteilerverkehr. weiterlesen
UPS
Frisches Design für nachhaltiges Zustellsystem
Der weltweit tätige Logistikdienstleister betreibt in Hamburg ein nachhaltiges Zustellsystem und nutzt dafür zunehmend E-Lastenfahrräder. Zwei Mikro-Depots bekommen ein neues Design. weiterlesen
2 Tage – doppeltes Wissen
2020 dreht sich alles um das Thema "Die Werkstatt zwischen E-Mobilität und Fahrerassistenzsystemen – Auswirkungen auf die Unfallschadeninstandsetzung". Am Schadenstag (27.03.) treffen sich Sachverständige, Rechtsanwälte und Versicherungen, um die rechtlichen Grundlagen zu besprechen. Der Karosserie- und Lacktag (28.03.) bietet allen Werkstätten spannende Fachvorträge und Live-Vorführungen. Weitere Infos und Anmeldung
Wissen für Profis
Am 4. Februar 2020 organisiert die Fachmedienmarke »Kfz Schadenmanager« in Kooperation mit autorechtaktuell.de das Kfz-Sachverständigen Forum in Würzburg. Im Fokus steht das Thema „Gutachten vs. Prüfberichte – Telegutachten und Prüfberichte statt höchstpersönlicher Inaugenscheinnahme eines Unfallfahrzeugs“. Eine Ausstellung rundet das Angebot ab. Jetzt weiterbilden
Vogel Logo Facebook Twitter Xing
Impressum    Datenschutz    Kontakt    Mediadaten
Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Dieser Newsletter wurde verschickt an die E-Mail-Adresse unknown@unknown.invalid
Abmelden