Umfrage Sind Interessenten bereit für den Mercedes-Onlineshop?

Autor: Christoph Seyerlein

Die Marke mit dem Stern macht beim Onlinevertrieb Tempo. Mercedes rechnet damit, bereits 2025 jedes vierte Auto über das Internet zu verkaufen. Doch wie bereit sind potenzielle Käufer dafür schon? »kfz-betrieb« hat sich dazu umgehört.

Firmen zum Thema

Bei Mercedes kann man den Autokauf inzwischen komplett online abwickeln.
Bei Mercedes kann man den Autokauf inzwischen komplett online abwickeln.
(Bild: Daimler)

Jedes vierte Auto wird 2025 online verkauft. Damit rechnet zumindest Mercedes-Benz. Damit das auch real eintreten kann, haben die Schwaben kürzlich mit der Signatur auch das letzte Puzzleteil im Verkaufsprozess digitalisiert. So können Mercedes-Kunden bereits jetzt ihr Wunschfahrzeug komplett online bestellen.

Doch besteht daran überhaupt Interesse? Noch ist der Markt sehr klein. Jüngsten Schätzungen zufolge bewegten sich die tatsächlichen Online-Abschlüsse beim Autokauf in Europa zuletzt nach wie vor im Promillebereich. Bei einer Umfrage von »kfz-betrieb« via Instagram lehnte auch eine deutliche Mehrheit von 70 Prozent den Mercedes-Webshop als Option ab.

Allzu traurig dürfte man beim Hersteller darüber allerdings nicht sein. Denn mit 30 Prozent zeigt sich dennoch eine relevante Größe der insgesamt 1.339 Teilnehmer der nicht repräsentativen Umfrage für den Online-Kanal offen. Die Instagram-Zielgruppe von »kfz-betrieb« besteht dabei überwiegend aus jungen Menschen. Mit mehr als 81 Prozent ist die große Mehrheit der Follower des Accounts zwischen 18 und 34 Jahre alt.

(ID:47133630)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Fachredakteur Next Mobility