So bleibt das Garantiegeschäft zukunftssicher

Die Weiterentwicklung der Garantieversicherung[Gesponsert]

ıntec’s Vorstandsvorsitzender Markus Müller in einem Teammeeting.
ıntec’s Vorstandsvorsitzender Markus Müller in einem Teammeeting. (Bild: INTEC AG - Fotograf: Tim David Müller-Zitzke)

Produktgebundene Verschleißschutzgarantien in bisheriger Form existieren voraussichtlich nicht mehr lange. Doch es gibt eine Lösung, mit der Händler Kunden weiter zukunftsfähige Garantien anbieten können.

Händlerpartner der ıntec AG sind auf der sicheren Seite. Denn das 1974 gegründete Unternehmen aus Göttingen hat das Garantiegeschäft von Autohäusern zum 1. Juni auf die nächste Stufe in Sachen Sicherheit gehoben. Seither sind Händler im Schadenfall rückversichert. Möglich wurde das durch die Kooperation der ıntec AG mit der ELEMENT Insurance AG. Das innovative „Insurtech“ aus Berlin hat im Auftrag der Göttinger eine passgenaue Garantieversicherung entwickelt.

Die ıntec AG bleibt Ansprechpartner für Händler

Das Prinzip ist recht einfach: ıntec vermittelt für jedes Fahrzeug, das mit einer Garantie verkauft werden soll, eine ELEMENT-Versicherung an das jeweilige Autohaus. Dieses schließt den Vertrag mit der ELEMENT Insurance AG ab, die somit das Garantierisiko versichert.

„Mit dieser Konstellation verhelfen wir unseren Händlerpartnern proaktiv zu mehr Rechtssicherheit. Indem wir unser Angebot nun auf eine Versicherungslösung umgestellt haben, machen wir das Garantiegeschäft unserer Partner zukunftssicher“, so ıntec-Vorstand Markus Müller. Das Praktische: Händler können den Garantiepreis individuell kalkulieren. Er sollte jedoch möglichst in den Kaufpreis des Fahrzeugs eingerechnet werden.

Die Garantien gelten für PKW, Transporter und Lkw bis 7,5 Tonnen. Tritt ein Garantiefall ein, reguliert ıntec den Schaden, errechnet also die Erstattung, gibt die Übernahme von Kosten frei und steht somit während der ganzen Schadenabwicklung gegenüber den Endkunden im Vordergrund.

Ihr Ansprechpartner bleibt so zu jeder Zeit ıntec: „Unsere Autohaus-Partner tragen kein Risiko und profitieren von einer noch schnelleren Abwicklung im Schadensfall“, sagt der ıntec-Chef. So überweise sein Unternehmen das Geld auf die Händlerkonten und nicht direkt an die Werkstätten. „Dadurch haben die Händler einen Liquiditätsvorteil.“

Händlerportal „Carbee“ bietet Garantie-Verwaltung und mehr

Buchen können Autohäuser die neue Garantieversicherung über das integrierte ıntec-Händlerportal für Gebrauchtwagen namens „Carbee“. Auch bei dessen Entwicklung sind die Göttinger einen modernen Weg gegangen und haben mit dem Start-up Cierra Software Solutions kooperiert. „Carbee“ ist ein Angebot an Händler, den Verkauf von Garantieversicherungen zu entbürokratisieren und so zu beschleunigen.

Das Besondere am cloud-basierten IT-System ist der modulare Aufbau. In der Vollversion bietet es ein Rundum-Sorglos-Paket. Dazu gehört die Garantieverwaltung. Besonders praktisch: Beim Verkauf eines Gebrauchten erzeugt die Software automatisch einen Garantievertrag. „Damit kommen wir den Bedürfnissen unserer Partner entgegen, die in der Regel stark eingespannt sind und möglichst zeitsparende Lösungen benötigen“, erklärt ıntec-Vorstand Müller.

Ergänzt wird das Garantieportal durch ein Verkaufsportal. Das heißt, Händler können mit dem Tool ihre komplette Gebrauchtwagenflotte verwalten – inklusive Synchronisation mit Mobile.de. Weil sie ihre Fahrzeuge nur einmal im System anlegen müssen, können Kfz-Betriebe ihre häufig redundante Arbeit mit dieser Schlüsselfunktion zentralisieren und maximal effizient erledigen.

Zusätzlich sind im Verkaufsportal Funktionen für Buchhaltung, Kundenbeziehung (CRM) und Dokumenten-Management integriert. Ebenfalls Teil der Komplettversion ist ein Marketingportal. Darüber können Autohäuser etwa ihre Website mit wenigen Klicks erstellen und pflegen oder Newsletter an ihre Kunden verschicken.

Die Kosten für die „Carbee“-Vollversion betragen monatlich regulär 45 Euro. „Damit liegen wir preislich deutlich unter vergleichbaren Dealer-Management-Systemen“, erläutert Markus Müller. „Zumal es bei uns auch keine Abrechnung nach Anzahl der hinterlegten Fahrzeuge gibt. Auf derart überholte künstliche Limitierungen verzichten wir bei ıntec und bieten unseren Händlerpartnern unbegrenzte Fahrzeug-Slots“, so der Vorstand weiter. Wer dennoch nicht den ganzen Umfang des Händlerportals „Carbee“ nutzen möchte, kann aus zwei abgespeckten Versionen wählen. Die Grundversion zum Abschluss von Garantieverträgen ist in jedem Fall kostenlos.

Die Arbeit der ıntec-partner vereinfachen

„Mit Carbee und der neuen Garantieversicherung halten wir für Händler modernste Angebote rund um das Thema Garantieversicherung bereit“, ist sich ıntec-Vorstand Müller sicher. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben in über 45 Jahren mehr als 30.000 Händler zufrieden gestellt und über sie über eine halbe Million Fahrzeuge versichert. „Auf diesen Erfolgen ruhen wir uns natürlich nicht aus. Vielmehr werden wir unser bereits weitgehend digitalisiertes Garantie-Angebot weiter ausbauen. Zum Wohle unserer Händler-Partner und ihrer Kunden.“. Und weiter verspricht der ıntec-Chef: Dabei lassen wir uns auch in Zukunft von unserem Motto leiten: Garantiert einfach!“

Advertorial - Was ist das?

Dieses Advertorial wird Ihnen von INTEC AG zur Verfügung gestellt. Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.