So kommen auch noch übermorgen Kunden in die Werkstatt

Redakteur: Norbert Rubbel

Die Autohersteller verbauen in ihren Neufahrzeugen technische Systeme, mit denen sie die Fahrzeughalter in ihre Partnerwerkstätten lotsen. Telematiklösungen gibt es aber auch für freie Kfz-Betriebe – das zeigen die Experten der Fachtagung für freie Werkstätten und Servicebetriebe.

Firmen zum Thema

Zahlreiche Aussteller begleiten die Fachtagung für freie Werkstätten und Servicebetriebe am 20. Oktober 2018 in Würzburg.
Zahlreiche Aussteller begleiten die Fachtagung für freie Werkstätten und Servicebetriebe am 20. Oktober 2018 in Würzburg.
(Bild: Bausewein)

Die Automobilhersteller vernetzen ihre Fahrzeuge und steuern sie gezielt in die Werkstätten ihrer Vertragspartner. Welche Auswirkungen haben die Telematiksysteme der Fahrzeughersteller auf die markenunabhängigen Kfz-Betriebe? Sie werden womöglich vom lukrativen Servicemarkt abgeschottet. Erschwerend kommt für die freien Werkstätten hinzu, dass bereits heute einige Fahrzeughersteller Ferndiagnosen und Fernprogrammierungen der Steuergeräte durchführen. „Die Instandhaltung auf der Straße rückt somit immer näher“, erklärt Neofitos Arathymos, ZDK-Geschäftsführer Technik, Sicherheit, Umwelt.

Der Telematikexperte wird auf der Fachtagung für freie Werkstätten und Servicebetriebe erläutern, welche Ziele die Automobilhersteller mit ihren digitalen Serviceleistungen verfolgen und mit welchen Folgen die Inhaber von freien Werkstätten rechnen müssen. Die Teilnehmer der Fachtagung erfahren aber auch, dass sie ebenso ihre Kundenfahrzeuge in ihre Werkstätten lotsen können. Dafür haben namhafte Komponentenhersteller wie ZF und Teilegroßhändler wie Carat Telematik-Lösungen entwickelt.

Spannend wird auch der Vortrag von HUK-Geschäftsführer Dr. Bernd Holzinger sein. Denn der Coburger Versicherer will Wartungs- und Reparaturarbeiten natürlich in seinen Partnerwerkstätten ausführen lassen.

Zudem gibt Reinhold Thalhofer nützliche Tipps für das Werkstattgeschäft. Der renommierte Unternehmensberater belegt mit Beispielen aus der Praxis, wie freie Werkstätten mit digitaler Kompetenz ihre Umsätze erhöhen und ihre Renditen verbessern.

Mehr Informationen zum Programm und zur Fachtagung am 20. Oktober 2018 im Würzburger Vogel Convention Center gibt es unter www.freie-service.de.

(ID:45464532)