Zwischenbilanz So schlägt sich der VW ID 3

Autor: Christoph Seyerlein

Der Marktstart des VW ID 3 ist nun rund neun Monate her. Ende Mai ist nach Angaben von Vertriebsvorstand Klaus Zellmer die Marke von 100.000 Bestellungen gefallen. Wie diese und weitere Zahlen rund um das Elektroauto zu bewerten sind.

Inzwischen haben mehr als 100.000 Kunden einen VW ID 3 bestellt.
Inzwischen haben mehr als 100.000 Kunden einen VW ID 3 bestellt.
(Bild: Volkswagen)

Seit September 2020 ist der VW ID 3 inzwischen auf der Straße. Seitdem haben mehr als 100.000 Menschen das Elektroauto bestellt. Diese Marke sei Ende Mai gefallen, teilte VW-Vertriebsvorstand Klaus Zellmer am Mittwoch beim Karrierenetzwerk Linkedin mit. Zellmer sprach von einer „beeindruckenden Zahl“ und dankte Kunden und dem Handel.

Der Wert zeigt aber auch: Die Ziele, die sich VW mit dem ID 3 einst gesteckt hatten, haben die Wolfsburger bisher nicht ganz erreicht. Ursprünglich hatte Volkswagen mitgeteilt, alleine in dreieinhalb Monaten 2020, in denen der ID 3 verfügbar war, rund 60.000 Einheiten in Europa verkaufen zu wollen.

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Entwicklungsredakteur