Suchen

Software-Update: So frischt BMW 750.000 Autos auf

Autor / Redakteur: sp-x / Andreas Wehner

Das Bordcomputer-Betriebssystem vieler jüngerer BMW bekommt ein Upgrade. Neben neuen Funktionen bringt es auch mehr Tempo für bereits bekannte Features.

Firmen zum Thema

Plug-in-Hybride von BMW können künftig bei Einfahrt in eine Umweltzone automatisch in den ELektrobetrieb umschalten.
Plug-in-Hybride von BMW können künftig bei Einfahrt in eine Umweltzone automatisch in den ELektrobetrieb umschalten.
(Bild: BMW)

BMW hat sein Operating-System aufgefrischt. Es steht ab sofort deutschen Kunden zum kostenlosen Download bereit. Mit dem Over-the-Air-Update kommen neue sowie verbesserte Funktionen unter anderem von Android Auto, E-Drive-Zones oder Maps in die Fahrzeuge. Weltweit soll das Update 750.000 BMW zur Verfügung stehen.

Nutzer von für das Update qualifizierten Fahrzeugen erhalten eine entsprechende Push-Nachricht auf ihre BMW-App oder direkt ins Fahrzeug. Die Installation soll weniger als 20 Minuten dauern. Nach Kunden in Deutschland werden weitere Märkte in Europa, Nordamerika und China bedient.

Einige neue Funktionen

Neue Features sind etwa die Anzeige von Navi-Hinweisen via Android Auto oder Apple Carplay ins Head-up-Display. Zudem soll die BMW-eigene Navigation Maps dank einer Kombination von Echtzeitinformationen mit Vorhersagemodellen schneller arbeiten. Die Navi-Software kann darüber hinaus neue Informationen wie etwa Ratings zu sogenannten Points-of-Interests (POI) anzeigen.

Mit Connected Parking werden freie sowie mit hoher Wahrscheinlichkeit bald freiwerdende Parkplätze in Fahrzeugnähe angezeigt. Die neue Funktion E-Drive Zones unterstützt Fahrer von Plug-in-Hybriden mit Hilfe von Geofencing, indem automatisch beim Einfahren in eine Umweltzone das Fahrzeug in den E-Antrieb wechselt. Connected Charging erweitertet den Informationsumfang zu öffentlichen Ladesäulen.

(ID:46936016)