Sono Motors Solarzellen für den Leicht-Lkw Ari 458

Autor Andreas Grimm

Das Münchener E-Auto-Start-up setzt zunehmend auch auf den Verkauf seiner Technik. An der Solarzellen-Integration ist neuerdings der Leicht-Lkw-Hersteller Ari Motors interessiert. Ein Prototyp existiert schon.

Firma zum Thema

Diese integrierten Solarmodule liefert Sono Motors an den Leicht-Lkw-Hersteller Ari.
Diese integrierten Solarmodule liefert Sono Motors an den Leicht-Lkw-Hersteller Ari.
(Bild: Ari Motors)

Sono Motors wird mit seiner Solarzellen-Integration in die Außenhaut von Fahrzeugen zum Zulieferer für andere Hersteller. Nachdem bereits MAN die Technik für seinen Elektrotransporter E-TGE geordert hat, greift nun auch das Start-up Ari Motors darauf zurück.

Gemeinsam haben beide Hersteller den Prototypen „Ari 458 Kofferaufbau“ vorgestellt, ein Elektroleichtfahrzeug, das für die Beförderung auf der letzten Meile sowie in Städten, Parks, Industriegebieten oder Flughäfen konzipiert wurde. Das Modell soll den Angaben zufolge mit der Solarzellen-Integration unter besten Bedingungen bis zu 48 Kilometer am Tag ohne Strom aus der Steckdose schaffen. Realistisch ist wohl eine Fahrstromgewinnung für 20 Kilometer am Tag.

Der Ari 458 mit Kofferaufbau soll dank integrierter Solarmodule mindestens 20 Kilometer am Tag elektrisch fahren können, ohne an die Steckdose zu müssen.
Der Ari 458 mit Kofferaufbau soll dank integrierter Solarmodule mindestens 20 Kilometer am Tag elektrisch fahren können, ohne an die Steckdose zu müssen.
(Bild: Ari Motors)

Fünf Photovoltaik-Module (PV-Module) liefern eine Spitzenleistung von 450 Watt Energie für die Versorgung des Elektro-Kleintransporters. Die Module sind auf dem Dach und an den Seitenwänden angebracht. Die verbaute Batterie selbst reicht für eine Reichweite zwischen 120 und 200 Kilometern. Zu einer Serienfertigung des Solar-Mobils mit 530 Kilo Nutzlast machen beide Partner keine Angaben.

Für die Kooperation wurde die PV-Technologie an einem bereits existierenden Fahrzeug angewendet. Sono liefert dafür maßgeschneiderte PV-Module und führt die mechanische sowie elektrische Integration mit seinem Ingenieur-Team durch. Mit dieser Unternehmenssparte („Sono Solar“) verfolgt das Münchener Unternehmen das Ziel, „jedes Fahrzeug zu einem Solarfahrzeug zu machen“.

(ID:47722671)