Suchen

Ssangyong: Zuversicht für 2021

Autor: Andreas Wehner

Der koreanische SUV-Spezialist will im kommenden Jahr bei den Neuzulassungen wieder deutlich zulegen. Auf dem virtuellen Händlertag informierte die Führungsriege des Importeurs die Partner über die Pläne für 2021. Dann kommt unter anderem das erste Elektroauto.

Firmen zum Thema

Wie viele Veranstaltungen fand auch die diesjährige Ssangyong-Händlertagung online statt.
Wie viele Veranstaltungen fand auch die diesjährige Ssangyong-Händlertagung online statt.
(Bild: Ssangyong)

Ssangyong geht mit Selbstbewusstsein in die Zukunft. Im kommenden Jahr rechnet der koreanische SUV-Spezialist mit 2.900 Neuzulassungen in Deutschland. Das entspräche in etwa dem Niveau des Jahres 2019. Im aktuellen Jahr werden es etwa 1.800 Einheiten werden, wie Ssangyong-Deutschland-Geschäftsführer Ulrich Mehling den Händlern der Marke in der vergangenen Woche beim digitalen Händlertag mitteilte. 180 Teilnehmer verfolgten den Livestream aus dem ISS Dome in Düsseldorf.

Die Zuversicht für das kommende Geschäftsjahr ziehen die Ssangyong-Verantwortlichen vor allem aus der Modellpalette. Neben dem Facelift des Pick-ups Musso startet im kommenden Jahr ebenfalls eine überarbeitete Version des Flagschiffs Rexton. Zudem wird es wieder eine Langversion des kleinen Tivoli geben. Die interessanteste Neuerung dürfte allerdings das für das erste Halbjahr 2021 angekündigte erste Elektroauto der Koreaner sein.

Bildergalerie

Das Ssangyong-Netz ist in diesem Jahr gewachsen. 14 neue Partner mit insgesamt 17 Standorten hat das koreanische Fabrikat 2020 gewonnen. Mit weiteren 12 laufen aktuell Gespräche. „Wir sind sehr froh darüber, insbesondere familiär geführte Betriebe in unserem Netz zu haben. Wir glauben weiterhin fest an den Erfolg dieser von vielen Marken bereits als Auslaufmodell bezeichneten Vertriebsform und setzen auf den stationären Handel vor Ort“, sagte Mehling.

Um den Handel für das Restjahr zu unterstützen, hatte der Importeur die Corona-Finanzierungsbedingungen zuletzt verlängert. Beim Marketing setzt das Unternehmen weiterhin auch auf Fußball. So verlängerte Ssangyong das Engagement als Partner im Sponsorenclub bei Bayer 04 Leverkusen sowie das Sponsoring der Sendungen „Bundesliga pur“ und „Bundesliga pur Lunchtime“ beim Sender Sport 1.

(ID:46967520)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«