Suchen
+

Standheizungen: Alexa, bitte heizen!

| Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Der Fortschritt bei den Standheizungen spielt sich in erster Linie hinsichtlich der Bedienung ab. Die ultimative Erleichterung bietet nun Eberspächer mit seinem Sprachassistenten auf Basis von Amazons Alexa.

Zu Smartphone und -watch kommt mit der Sprachsteuerung eine weitere Bedienmöglichkeit hinzu.
Zu Smartphone und -watch kommt mit der Sprachsteuerung eine weitere Bedienmöglichkeit hinzu.
(Bild: Eberspächer)

Dass das deutsche Duopol der Standheizungshersteller eine hektische Produktentwicklungspolitik betreiben würde, lässt sich nun wirklich nicht behaupten. Aber diese ist auch unnötig, wenn man sich den Markt so schön bequem aufgeteilt hat wie die zwei Traditionskonzerne.

Dabei gäbe es durchaus Marktlücken, die heute noch nicht besetzt sind. Wie wäre es beispielsweise mit einer stromsparenden Zusatzheizung für Elektromobile? Diese könnte auf dem Prinzip der Wärmepumpe basieren oder als klassische Brennerheizung mit einem kleinen Zusatztank ausgeführt sein – betrieben mit klimafreundlichem Biomethanol. Mal sehen, ob Webasto oder Eberspächer als Erster darauf kommt.