Gotthard König Standort Nummer 58 verkauft vorerst Leasingrückläufer

Autor Julia Mauritz

Die Autohausgruppe König expandiert unermüdlich weiter und hat jetzt von Herrmann & Langer einen Peugeot-Betrieb in Cottbus erworben. Die französische Marke soll dort künftig aber nicht verkauft werden, vielmehr spielt der neue Standort eine wichtige Rolle bei den Leasingaktionen mit Amazon & Co.

Firmen zum Thema

Gotthard König plant nicht, im neu erworbenen Peugeot-Betrieb auch künftig Neuwagen der französischen Marke zu verkaufen.
Gotthard König plant nicht, im neu erworbenen Peugeot-Betrieb auch künftig Neuwagen der französischen Marke zu verkaufen.
(Bild: Gotthard König)

Gotthard König setzt seinen Expansionskurs fort und hat jetzt seinen 58. Standort eröffnet. Die Berliner Autohausgruppe hat den Cottbuser Peugeot-Betrieb der Mehrmarken-Autohausgruppe Herrmann & Langer erworben. Das Autohaus soll am 1. Dezember, vorerst markenungebunden, mit der Vermarktung von jungen Gebraucht- und Jahreswagen starten. Bereits im Jahr 2022 sollen am neuen Standort mit sieben übernommenen Mitarbeitern 600 Fahrzeuge verkauft werden. Der geschäftsführende Gesellschafter von Gotthard König, Dirk Steeger, will mit dem Erwerb des Cottbuser Standorts nach eigenen Angaben eine strategisch wichtige Vertriebsachse in Brandenburg erschließen.

Der neue Standort, der von Jürgen Beinio geleitet wird, soll neben dem klassischen Gebrauchtwagengeschäft dazu dienen, die Rückläufer aus den zahlreichen Leasing-Vertriebsaktionen, für die König bekannt ist, zu vermarkten. Die Autohausgruppe kooperiert mit Amazon, Lidl, Mediamarkt, Saturn und Netto. „Wir erwarten im nächsten Jahr knapp 18.000 Leasingausläufer“, verrät Dirk Steeger. Mehr als ein Drittel der Fahrzeuge kämen dabei aus einem 12-Monate-Kurzzeitleasing zurück. Diese Fahrzeuge seien nun „Gold“ wert, so Steeger.

Bildergalerie

Bereits in diesem Jahr sei man durch die Leasingaktionen lieferfähig gewesen. Auch für das kommende Jahr zeigt sich Steeger optimistisch, den Kundenwunsch nach kurzfristig verfügbarer Ware zuverlässig bedienen zu können: „Der sehr gut planbare Absatz dieser Rückläufer ermöglicht uns eine sichere wirtschaftliche Planung, um die Deckungsbeiträge im Jahr 2022 zu erzielen. Damit können wir auf einer sehr gesunden und zuverlässigen Basis unser strategisches Wachstum weiter vorantreiben“, unterstreicht Dirk Steeger.

Kein Peugeotvertrieb in Cottbus geplant

Die Marke Peugeot will der Unternehmer in Cottbus, zumindest aus aktueller Sicht, nicht vertreiben – dafür öffnet er anderen Herstellern die Tür: „Es fehlt mir noch an klaren, ganzheitlichen Positionierungen des Stellantis-Konzerns. Wir sind aktuell deshalb offen für Vorschläge aller Marken, die wir vertreten, oder die wir vielleicht auch noch nicht im Portfolio haben“, erklärt Steeger.

Die Potsdamer Autohausgruppe Hermann & Langer führt als Grund für die Trennung von ihrem Cottbuser Betrieb die „permanente Potenzialanalyse ihrer Marktgebiete“ an. Anfang Oktober hatte das Handelsunternehmen, das die Marken Peugeot, Seat, Cupra und Kia vertreibt, in Wildau auf einem 12.600 Quadratmeter großen Grundstück einen neuen Markenstandort für Seat/Cupra, Peugeot und Kia eröffnet – inklusive eines großzügigen Servicebereichs. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf über sechs Millionen Euro. Mit dem neuen Markenstandort baut Herrmann & Langer sein Marktgebiet im Süden Berlins weiter aus.

Weitere Neueröffnungen in Vorbereitung

Gotthard König verkauft jährlich rund 35.000 Fahrzeuge. Die Autohausgruppe ist der größte Renault-Vertragshändler und Dacia-Partner in Deutschland. Seit 2016 ist das Autohaus auch offizieller Vertragshändler für die Marken Jeep und Fiat. Anfang 2017 kam zusätzlich Alfa-Romeo in das Produktportfolio hinzu. Anfang 2018 richtete sich das Unternehmen zunehmend als Anbieter für Mobilitätslösungen aus und erweiterte den Vertrieb um Motor-Roller der Marken Vespa und Piaggio.

Seit 2019 ist die Autohaus-Gruppe als Kia-Vertragshändler an drei weiteren Standorten vertreten. In den aktuell 58 Standorten in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Hamburg arbeiten mittlerweile über 1.151 Angestellte. Weitere Filial-Neueröffnungen sind dem Handelsunternehmen zufolge aktuell in Vorbereitung.

(ID:47772028)