Stimmung im Kfz-Gewerbe im Keller

ZDK-Geschäftsklimaindex mit schlechtestem Wert seit 2015

| Autor: Christoph Baeuchle

Zum Jahresende hin ist die Stimmung in vielen Autohäusern und Werkstätten schlecht.
Zum Jahresende hin ist die Stimmung in vielen Autohäusern und Werkstätten schlecht. (Bild: Promotor)

Die Stimmung im Kfz-Gewerbe ist auf einen Tiefpunkt gesunken. Mit gerade noch 97,4 Punkten bewerten Autohäuser und Werkstätten die aktuelle Geschäftslage im vierten Quartal. Damit hat der ZDK-Geschäftsklimaindex den schlechtesten Wert seit dem Schlussquartal 2015 und liegt mehr als fünf Punkte unter dem vergleichbaren Vorjahresquartal.

Vor allem beim Verkauf von Pkw-Neuwagen ist die Stimmung gekippt. Im zu Ende gehenden vierten Quartal bewerten 41,9 Prozent das Neuwagengeschäft als schlecht (Vorjahr: 27,9 Prozent). Wichtigster Grund ist die mangelnde Verfügbarkeit von Neufahrzeugen aufgrund fehlender WLTP-Zulassungen.

Auch das Geschäft mit Gebrauchten läuft alles andere als rund. Jeder dritte Betrieb (32,3 Prozent) beklagt ein schlechtes Gebrauchtwagengeschäft (Vorjahr: 28,7 Prozent). Lediglich für 16,6 Prozent läuft es gut. Nach wie vor stabil zeigt sich die Auslastung der Werkstätten. Für 57,9 Prozent der Befragten ist sie „gut“, für 40,2 Prozent „saisonüblich“ und lediglich für 1,9 Prozent „schlecht“. Damit liegen die Werte fast genau auf Vorjahresniveau.

Auch die Aussichten für das neue Jahr sind nicht rosig. Der Indexwert zur erwarteten Geschäftslage für das erste Quartal 2019 stürzt auf 83,6 Punkte, den mit Abstand niedrigsten Wert seit 2015. Über alle drei Geschäftsbereiche überwiegt nur bei rund zwei Dritteln der Befragten die Hoffnung auf einen saisonüblichen Start ins neue Jahr. Das Neuwagengeschäft bleibt unter Druck: 26,4 Prozent erwarten ein schlechteres Neuwagengeschäft als im vierten Quartal 2018.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45663751 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen