Stufenheck für den Chevrolet Aveo

Autor / Redakteur: sp-x / Praktikant AM

Chevrolet stellt auf dem Genfer Autosalon eine Stufenheckvariante für den Aveo vor. Mit dem Viertürer will der Hersteller vor allem bei Familien punkten.

Firma zum Thema

Die Markteinführung des neuen Aveo ist für Sommer 2011 geplant.
Die Markteinführung des neuen Aveo ist für Sommer 2011 geplant.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Kleinwagen-Baureihe Aveo bekommt noch vor dem Marktstart der neuen Modellgeneration Zuwachs. Auf dem Genfer Autosalon (3. bis 13. März) präsentiert Chevrolet eine Stufenheck-Variante. Die Markteinführung ist für den Sommer geplant.

Mit einer Länge von 4,39 Meter ist der Aveo dem Kleinwagen-Segment praktisch entwachsen - dafür ist vor allem der 502 Liter fassende Kofferraum verantwortlich. Die Frontpartie wird von Doppelscheinwerfern und einem zweigeteilten Kühlergrill geziert, das Heck ist recht konventionell gezeichnet. Modern ist dagegen der Innenraum gestaltet. Die Instrumententafel mit Analog-Tacho und Digital-Drehzahlmesser gibt sich jugendlich.

Bildergalerie

Als Antrieb stehen verschiedene vierzylindrige Benzin- und Dieselmotoren mit Leistungen von 51 kW/70 PS bis 85 kW/115 PS zur Verfügung. Erstmals gibt es für den Aveo einen 1,3-Liter-Diesel in den Leistungsvarianten 55 kW/75 PS beziehungsweise 70 kW/95 PS. Beide verfügen über ein Start-Stopp-System. Für die beiden Benzinmotoren mit 1,4 und 1,6 Liter Hubraum steht gegen Aufpreis sogar ein Sechsgang-Automatikgetriebe zur Verfügung - eine Premiere in diesem Segment.

In allen Varianten sollen nach Angaben von Chevrolet eine Servolenkung und ein ESP zur Serienausstattung gehören. Preise wurden noch nicht genannt. Derzeit kostet das Vorgängermodell mit 1,2-Liter-Benzinmotor (62 kW/84 PS) ab 13.490 Euro.

(ID:370096)