Suchen

Subaru XV: Premiere im SUV-Segment

Redakteur: Gerd Steiler

Spät kommt er, doch er kommt: Subarus neuer Kompakt-SUV soll etablierten Konkurrenten wie Nissan Qashqai, Hyundai ix 35, Renault Koleos oder Ford Kuga erfolgreich Paroli bieten.

Firmen zum Thema

Premiere im hart umkämpften SUV-Segment: Am 17. März kommt der neue Subaru XV zu den Händlern.
Premiere im hart umkämpften SUV-Segment: Am 17. März kommt der neue Subaru XV zu den Händlern.
( Subaru )

Subaru betritt automobiles Neuland. Der japanische Allradspezialist tritt mit dem neuen XV erstmals im ebenso erfolgversprechenden wie umkämpften Segment der Kompakt-SUV an. Dort soll der Neuling erfolgreich in den angestammten Revieren von Konkurrenten wie Nissan Qashqai, Hyundai ix 35, Renault Koleos oder Ford Kuga wildern.

Angeboten wird der neue Subaru XV zum Marktstart am 17. März in drei Austtattungslinien (Active, Comfort und Exclusive) und drei Motorvarianten. Zur Wahl stehen ein 1,6-Liter Boxer-Benziner (84 kW/114 PS), ein 2,0-Liter Boxer-Benziner (110 kW/150 PS) und ein 2,0-Liter Boxer-Diesel (108 kW/147 PS). Wie alle Subaru mit Boxermotor verfügt auch der XV über den bewährten permanenten Allradantrieb Symmetrical AWD. Die Kraftübertragung übernimmt wahlweise eine 6-Gang-Handschaltung oder eine stufenlose CVT-AutomatiK (Lineartronic).

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Der kombinierte Durchschnittsverbrauch des neuen XV liegt Herstellerangaben zufolge zwischen 5,6 Liter (2.0 D) und 6,9 Liter (2.0 i) pro 100 Kilometer, die CO2-Emissionen betragen zwischen 146 (2.0 D) und 160 (2.0 i) g/km.

Jahresziel gut 3.000 Einheiten

Zur umfangreichen Serienausstattung des 4,45 m langen, 1,78 m breiten und 1,57 m hohen Fünfsitzers zählen unter anderem 4-Kanal-ABS, neun Airbags (Front, Seite, Kopf und Knie), Berganfahrhilfe, elektronische Fahrdynamikregelung, Stop & Go-Startautomatik, Klimaautomatik, Tempomat, Audio-System mit CD-PLayer, Isofix-Kindersitzbefestigung und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen. Die Preisrange reicht von 21.600 Euro fürs Einstiegsmodell XV 1.6i Active bis zu 33.090 Euro fürs Topmodell XV 2.0 D Exclusive.

Laut Subaru-Deutschland-Chef Volker Dannath will der japanische Importeur in diesem Jahr etwa 3.000 bis 3.300 Einheiten des neuen Subaru XV auf dem deutschen Markt verkaufen. Dies wäre rund ein Drittel des auf 10.000 Einheiten veranschlagten Gesamtverkaufvolumens. Den Löwenanteil am XV-Jahresziel soll mit rund 50 Prozent der 2,0-Liter Diesel bestreiten. Die übrige Hälfte teilen sich die beiden Benziner-Varianten (2,0-Liter und 1,6-Liter).

(ID:390753)